Uli Aigner

Uli Aigner (* 1965 in Gaming) ist eine österreichische Fotografin und Videokünstlerin.

Von 1984 bis 1990 studierte sie an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. 1991 bis 1993 absolvierte sie ein postgraduales Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2001 bis 2003 war sie Gastprofessorin an der Akademie der Bildenden Künste in München.

Seit 2006 ist Uli Aigner Leiterin der Lothringer13 – Städtische Kunsthalle München.

Ausstellungen

Einzelausstellungen
  • 1999: “welldone”, Wiener Festwochen
  • 2000: “I like it more beautiful”, Art&IDEA, New York
  • 2001/02: “A Visit at the Freud’s…”, Freud Museum, London
  • 2003: “bekommen” (“getting”) together with Christian Hutzinger, Halle Bernsteiner, Wien
  • 2004/05: “Keimzelle des Staates” (“Nucleus of the State”), drawing and installation, Lentos Kunstmuseum Linz, Österreich
  • 2005: “ghostAkademie”, 11 Videolectures und Installation, Rathausgalerie München
  • 2006: Loveship, Haydee Rovirosa Galery, New York
  • 2008: Chain Reaction, von maltzahn fine arts, München
Gruppenausstellungen
  • 2000: “The Cleaning Material Show”, the Store, Istanbul / “Die Kunst der Stunde ist Widerstand” Kunsthalle, Wien / “there is something you should know”, EVN-Sammlung, Schloss Belvedere, Wien
  • 2001: „Video“, Galerie Barbara Gross, München, Deutschland / „Reise ins Ich“ Sammlung Essl, Klosterneuburg, Wien / “Figur/Gegenfigur”, Rupertinum, Salzburg, Österreich
  • 2002: „Never alone again“, La Panaderia, Mexico City / “buy a dream store”, Apartman Projesi, Istanbul / “mons veneris: female geographies”, Austrian Cultural Forum, London
  • 2003: “Großer Sommer an der Thaya” / 4 KünstlerInnen Projekt, Drosendorf, Österreich / “let’s twist again”, performance exhibition, Kunsthalle Exnergasse, Wien
  • 2004: “Flexibilität” (“flexibility”), Kunstverein Wolfsburg, Deutschland / “Eigensinn und Eigensicht, Selbstporträts von Wiener Künstlern” Kulturforum, Prag and Old City Hall, Brünn / “Frauenbild” Landesmuseum St. Pölten, Österreich
  • 2006: “Keimzelle des Staates” und “ghostAkademie”, Art & IDEA at Art Miami / “ghostAkademie” in "Trajectories", National Museum Riga, Lettland / “Gezeichnet“, Niederösterreichisches Landesmuseum, St. Pölten, Österreich
  • 2007: „Lange nicht gesehen“, Museum auf Abruf, Wien, Österreich / „Große Malerei“, Lentos Kunstmuseum Linz, Österreich / „Weibliche Vorlieben“, Pasinger Fabrik, München / „Gabriele Münter Preis“, Martin-Gropius-Bau Berlin

Weblinks