Ulli Wigger

Ulli Wigger (2003)
Ulli Wigger (2010)

Ulrike "Ulli" Wigger (* 19. November 1975 in Wien) ist eine österreichische Pianistin, Sängerin, Komponistin, Texterin und Arrangeurin im Pop-/Rockbereich. Im Jahr 2002 gründete sie ihre eigene Band, mit der sie unter dem Namen „Ulli Wigger und Band“ Auftritte bestreitet.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Die Tochter zweier Opernsänger erhielt ab dem Alter von sechs Jahren klassischen Klavierunterricht. Im Alter von 14 Jahren wurde sie am Konservatorium in Wien aufgenommen und begann dort ein Studium bei dem Pianisten Joo Ann Koh, gleichzeitig besuchte sie das Bundesrealgymnasium für Studierende der Musik. In diesem Jahr schrieb sie ihr erstes Lied, „Du bist du“, das ihr 2007 zum Durchbruch in Deutschland verhalf.

Im März 2002 gründete sie ihre eigenen Band „Ulli Wigger und Band“. In dieser Zeit begann sich ihr eigener Musikstil stärker zu entwickeln. Hin und wieder tritt sie auch solistisch als Sängerin auf und begleitet sich dabei selbst am Klavier. Auf dem Donauinselfest trat sie 2003, 2004, 2005 sowie 2009 auf. Die Musikerin produzierte 2007 auch Mediationsmusik und Film-/Fernsehmusik.

Wigger gab Benefizkonzerte für die Wiener Hilfsorganisation JUCA und einige Hilfsprojekte für Indien. Für Indien produzierte sie zwei Alben, „Wahres Gold“ und „Believe“, deren Erlöse sie selbst nach Kurnool brachte. Es gibt vier Auflagen des Albums "Believe", welches es bis nach Indien, Deutschland, Australien, Japan und den USA schaffte. Weiters gibt es noch eine Spezial-Auflage mit englischer Übersetzung für Japan.

Im März 2010 stellte sich Ulli Wigger mit ihrer Band für einen Auftritt im Kosovo zur Verfügung. Nach der Medalparade des Österreichischen Bundesheeres stimmten "ULLI WIGGER und Band" die Soldaten und Soldatinnen auf das bevorstehende Ende des 21. Schweiz-Deutsch-Österreichischen Kontingents ein.

Musik

Der Stil ihrer Lieder erstreckt sich von Balladen, über Pop, bis Rock. In ihrer Musik finden sich auch Elemente des Blues, Boogie sowie aus der Klassik und der Worldmusic. Der Großteil ihrer Lieder sind vokale Nummern, es gibt jedoch auch einige Instrumentalstücke. Ihr Markenzeichen ist das Klavier und ihre impulsive Spieltechnik.

Wiggers Lieder sind in Hochdeutsch oder im Dialekt geschrieben. Einige der Texte sind auch in englischer und italienischer Sprache geschrieben.

Diskographie

  • Ich trau mir zu, 2003
  • Wahres Gold, 2006
  • Believe, 2006
  • La Musica, 2008
  • Hort und Weich, 2010

Weblinks