Ulrich Kühn (Theologe)

Dieser Artikel behandelt den Theologen Ulrich Kühn. Für den Fußballspieler mit dem selben Namen siehe Ulrich Kühn.

Ulrich Kühn (* 16. März 1932 in Halle (Saale); † 29. November 2012 in Leipzig) war ein deutscher lutherischer Theologe.

Leben

Ulrich Kühn sang ab 1945 vier Jahre im Leipziger Thomanerchor. An der Universität Leipzig studierte er von 1949 bis 1954 Evangelische Theologie, insbesondere bei Ernst Sommerlath. Er wurde 1958 an der Universität Leipzig mit der Arbeit Natur und Gnade in der deutschen katholischen Theologie seit 1918 zum Dr. theol. promoviert. 1965 wurde er wissenschaftlicher Leiter der neugegründeten Konfessionskundlichen Forschungsstelle des Evangelischen Bundes in der DDR. 1963 habilitierte er sich für Systematische Theologie an der Universität Leipzig mit der Sachrift Via caritatis. Theologie des Gesetzes bei Thomas von Aquin. 1964 wurde er ordiniert.

1967 wurde er Hochschuldozent für Systematische Theologie am Sprachenkonvikt der Evangelischen Kirche in Berlin, von 1969 bis 1983 auch am Theologischen Seminar Leipzig. 1983 wurde Kühn ordentlicher Universitätsprofessor für Systematische Theologie an der Universität Wien. 1987 übernahm er einen Lehrauftrag für Systematische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Leipzig und wurde zum Honorarprofessor für Systematische Theologie an der Universität Wien ernannt. Nach einer Professur für Systematische Theologie 1991/92 an der Kirchlichen Hochschule Leipzig war er bis zu seiner Emeritierung 1997 Professor für Systematische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der Dogmatik und Ökumenik an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.

1995 wurde er Ordentliches Mitglied der Philologisch-Historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Er war von 1968 bis 1991 Mitglied der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung beim ÖRK.

Obwohl Lutheraner lehrte er an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Er engagierte sich für die Verwirklichung des gemeinsamen Abendmahls von katholischen und evangelischen Christen.

Weblinks