Ultrawurscht

Ultrawurscht
Ultrawurscht beim „Summer Nights Open Air“ 2009 (von links nach rechts: Sick Wurschtbua II, Dr. Mett Wurscht, Hans Wurscht und Evil Pressuck)
Ultrawurscht beim „Summer Nights Open Air“ 2009 (von links nach rechts: Sick Wurschtbua II, Dr. Mett Wurscht, Hans Wurscht und Evil Pressuck)
Allgemeine Informationen
Genre(s) "Wurschtcore" (Mischung aus Death Metal, Grindcore und Hardcore)
Gründung 2004
Website http://www.ultrawurscht.net/
Aktuelle Besetzung
Dr. Mett Wurscht (seit 2004)
Wurschtbua (aka Corbinian Pohl) (seit 2004)
Elvis Pressuck (seit 2010)
Schlagzeug und Gesang
Hans Wurscht (aka Lukas Haidinger) (seit 2004)
Live-Gitarre
Sick Wurschtbua II (aka Hans 'Sick Hanson' Brunhuber) (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder
E-Bass
Evil Pressuck (2004-2010)

Ultrawurscht ist eine 2004 gegründete Band aus Oberösterreich und Bayern, die eine Mischung aus Death Metal und Grindcore mit Hardcore-Einflüssen spielt. Die Band nennt ihren Musikstil Wurschtcore.

Geschichte

Alle vier Bandmitglieder, außer dem Live-Gitarristen Sick Wurschtbua II, welcher erst seit Sommer 2008 bei der Band tätig ist, haben sich auf dem With Full Force-Festival in Deutschland getroffen. Ein Jahr nach der Gründung haben sie die Demo, Wurst Case Scenario, aufgenommen und selbst veröffentlicht. Alle darauf enthaltenen Songs sind auch auf ihrem ersten Studioalbum, welches den Titel Dawn Of The New Sauce-Age trägt, enthalten. Auch das Debütalbum wurde von der Band selbst veröffentlicht.

Zirka zwei Jahre später, im Jahre 2008, haben sie bei dem deutschen Label Twilight Vertrieb einen Vertrag unterzeichnet. Über Twilight Vertrieb haben sie noch im selben Jahr ihr zweites Album, Cheese Ass Built My Hot Dog (Der Titel stellt eine Parodie auf die Ministry-Single Jesus Built My Hotrod dar.) veröffentlicht.

Die Band wurde bereits für mehrere größere Festivals gebucht, darunter für das Summer Nights Open Air oder das Queen Of Metal Open Air und auch für Konzerte in Rumänien.

Diskografie

  • 2005: Wurst Case Scenario (Demo, selbst veröffentlicht)
  • 2006: Dawn Of The New Sauce-Age (Studioalbum, selbst veröffentlicht)
  • 2008: Cheese Ass Built My Hot Dog (Studioalbum, Twilight Vertrieb)

Weblinks