Umspannwerk Ernsthofen

BW

48.12482314.4748311000Koordinaten: 48° 7′ 29,4″ N, 14° 28′ 29,4″ O

Karte: Österreich
marker
Umspannwerk Ernsthofen
Magnify-clip.png
Österreich

Das Umspannwerk Ernsthofen ist ein in Ernsthofen im Bezirk Amstetten in Niederösterreich an der Grenze zu Oberösterreich gelegenes Umspannwerk, welches von der Verbund AG (APG) betrieben wird. Es ist eines der vier größten Netzknoten im österreichischen 380-kV-Hochspannungsring und dient der elektrischen Energieversorgung des Großraums Linz und Steyr und des westlichen Teils Niederösterreichs. Die Anlage wurde in den Jahren 1939 bis 1941 errichtet und umfasst eine Fläche von 14 ha.[1].

Technische Daten

Das Umspannwerk besteht aus mehreren Freiluftschaltanlagen für 380 kV, 220 kV und 110 kV mit in Summe zehn Sammelschienen. Auf der 380-kV-Ebene besteht eine Hilfsschiene mit zwei Netzkuppeltransformatoren zur 220-kV-Ebene mit einer Gesamtleistung von 1200 MVA. Die 220-kV-Anlage besteht aus drei Sammelschienen mit zwei Kupplungsfeldern, acht Freileitungsfeldern und fünf Netzkuppeltransformatoren zur 110-kV-Ebene mit in Summe 1040 MVA. Die 110-kV-Anlage zur Versorgung der regionalen Verteilnetze besteht aus drei Sammelschienen mit drei Kupplungsfeldern und zwölf Freileitungsfeldern. Zur statischen Blindleistungskompensation stehen vier Luftdrosseln mit einer Blindleistung von 100 MVAr, 50 MVAr, 10 MVAr und 8 MVAr zur Verfügung.[1]

An das Umspannwerk sind größere Industriebetriebe wie die Voestalpine mit eigener 110-kV-Leitung angeschlossen.

Quellen

  1. a b Verbund, Austrian Power Grid: Umspannwerk Ernsthofen in der Betriebsregion Nord, 1. Auflage, Oktober 2005