Unterdürnbach

f0f0

Unterdürnbach (Gemeindeteilf0)
Verwaltungssprengel
Unterdürnbach (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Hollabrunn (HL), Niederösterreich
Pol. Gemeinde Maissau  (KG Unterdürnbach)
Ortschaft Unterdürnbach
Koordinaten 48° 35′ N, 15° 52′ O48.579715.87277289Koordinaten: 48° 35′ N, 15° 52′ Of1
Höhe 289 m ü. A.
Einwohner d. stat. Erh. 220 (k.A. Hilfef3f0)
Fläche ~ 30 Hektardep1
Postleitzahl A-3721f1
Vorwahl +43/02958f1
Ortsvorsteher Helga Zeiler-Rauschf1
Offizielle Website
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM

Unterdürnbach ist eine österreichische Ortschaft mit 220 Einwohnern (Stand 2011) in der Gemeinde Maissau im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich. Unterdürnbach ist eine eigene Katastralgemeinde.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Unterdürnbach liegt im Weinviertel am Fuß des Manhartsberges. Durch das Dorf fließt der namensgebende Dürnbach.

Nachbarortschaften:

Oberdürnbach Limberg Niederschleinz
Maissau Nachbargemeinden Frauendorf an der Schmida
Parisdorf Ravelsbach Minichhofen


Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung

[1]

Sehenswürdigkeiten

Schloss Unterdürnbach

Über die Anfänge des Schlosses ist nichts bekannt. Die älteste Nennung mit 1556 ist über dem Portal des Kellers vermerkt. Ein nicht näher bezeichneter Zubau fand unter Georg Bayr im Jahre 1578 statt. Vermutlich wurde das Schloss unter Abt Dominicus Peckendorfer 1747–1757 mit der barock gegliederten Fassade, dem säulenverzierten Innenhof und den großen Sälen im oberen Stock, umgebaut. Das Schloss erhielt seine Renaissanceform bis ins 18. Jahrhundert. [2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Historisches Ortslexikon Niederösterreich Teil 2. Österreichische Akademie der Wissenschaften. Abgerufen am 16. März 2012
  2. Informationen über das Schloss Unterdürnbach. Homepage der Gemeinde Maissau. Abgerufen am 16. März 2012.