Veitschtal

Das Veitschtal in der nordöstlichen Steiermark ist ein Seitental des Mürztales.

Das Veitschtal mit dem Dorf Veitsch im Vordergrund

Die Mürz umgibt das Veitschtal in nördlicher, östlicher und südlicher Richtung. Das Veitschtal hat einen slawischen Namensursprung, wie auch die Ortschaften Aflenz, Mürz, Feistritz, Massing, Pretal, Rantsch etc.

Es war wohl schon illyrischen und keltischen Stämmen besiedelt, bis etwa zur Zeit der Völkerwanderungen um 600 die Slawen, verdrängt von den Awaren, von Osten kommend in die Seitentäler des Mürztales eindrangen. Um das Jahr 1000 wurde es aus dem bayerischen Raum auch in den höheren Lagen besiedelt.

Das Veitschtal wird von der Veitsch durchflossen, Hauptort ist Veitsch, wo sich das Tal in das westliche Großveitsch- und das östliche Kleinveitsch-Tal aufspaltet.

47.57829915.49407Koordinaten: 47° 34′ 41,9″ N, 15° 29′ 38,7″ O