Vereinigung der Rechtspfleger Österreichs

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Vereinigung der Rechtspfleger Österreichs (VdRÖ) ist ein im zentralen Vereinsregister Österreichs[1] (ZVR-Zahl: 842852272) eingetragener Verein. Die VdRÖ ist politisch unabhängig und bezweckt die Wahrung und Förderung des Ansehens des Rechtspflegerberufs, unterstützt die Entwicklung der modernen Rechtspflege und fördert den Austausch beruflicher Erfahrungen der einzelnen Sparten der österreichischen Rechtspflege sowie den Austausch und Kontakt mit Rechtspflegern oder gleichartigen Berufsgruppen anderer Länder.

Die Vereinigung der Rechtspfleger Österreichs ist die fachliche Interessensvertretung der österreichischen Rechtspfleger.

Aufgaben und Tätigkeiten

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Der Vereinszweck der VdRÖ soll durch nachfolgend genannte Tätigkeiten erreicht werden:

  • Vorträge
  • Versammlungen
  • Herausgabe von Publikationen aller Art
  • Errichtung eines Archivs von Rechtsmittelentscheidungen
  • Errichtung und Betrieb einer Homepage
  • Abhaltung von Studienreisen
  • Verfassen von Stellungnahmen zu Gesetzesnovellen
  • Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung der Rechtspflege in Österreich und in Europa
  • Veranstaltung und Organisation von Seminaren

Die VdRÖ ist Mitgliedswerber in der Europäischen Union der Rechtspfleger[2], hat den Sitz in Wien und erstreckt ihre Tätigkeiten auf das gesamte Bundesgebiet Österreichs.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. zentrales österreichisches Vereinsregister; Bundesministerium für Inneres
  2. Europäischen Union der Rechtspfleger; E.U.R.