Verleihung des Nestroy-Theaterpreises 2007

Die Nestroyverleihung 2007 war die achte Verleihung des Nestroy-Theaterpreises und fand am 24. November 2007 im Theater an der Wien statt. Von den Gewinnern in den insgesamt elf Kategorien wurden drei schon im Vorfeld, die restlichen acht erst bei der Verleihungs-Gala bekannt gegeben.

Als Moderatoren der Gala fungierten Sophie Rois und Caroline Peters.

(Während der Gala wurde die Wikipedia-Beschreibung des Nestroy-Theaterpreises als "Information aus dem Internet" wörtlich zitiert.)

Inhaltsverzeichnis

Ausgezeichnete und Nominierte 2007

Meiste Nestroys: Medea. Ein Projekt von Grzegorz Jarzyna (2 Nestroys)
Meiste Nominierungen: König Lear und Viel Lärm um Nichts (je 3 Nominierungen)

Es sind alle Nominierten des Jahres angegeben, der Gewinner steht jeweils zuoberst. Die Verleihung des Nestroy 2007 bezieht sich auf die Theatersaison 2006/07.

Beste deutschsprachige Aufführung

Der Gott des Gemetzels von Yasmina Reza – Inszenierung: Jürgen GoschSchauspielhaus Zürich

Glaube Liebe Hoffnung von Ödön von Horváth – Inszenierung: Stephan KimmigMünchner Kammerspiele
Wallenstein von Friedrich Schiller – Inszenierung: Peter SteinBerliner Ensemble

Beste Regie

Grzegorz Jarzyna – Medea. Ein Projekt von Grzegorz Jarzyna – Kasino am Schwarzenbergplatz/Burgtheater

Luc BondyKönig LearBurgtheater
Simon McBurney – A Disappearing Number – Wiener Festwochen

Beste Ausstattung

Katrin Brack – Moliére. Eine Passion – Salzburger Festspiele/Schaubühne am Lehniner Platz

Stéphane Laimé – Viel Lärm um nichtsBurgtheater
Rolf Langenfass – Mein Nestroy – Theater in der Josefstadt

Beste Schauspielerin

Sylvie Rohrer – Medea. Ein Projekt von Grzegorz Jarzyna (Medea) & Über Tiere (Monolog) – Kasino am Schwarzenbergplatz/Burgtheater

Christiane von PoelnitzViel Lärm um Nichts (Beatrice) – Burgtheater
Barbara SukowaQuartett (Merteuil) – Salzburger Festspiele

Bester Schauspieler

Bernhard SchirDas Fest (Christian) – Theater in der Josefstadt

Joachim MeyerhoffViel Lärm um nichts (Benedict) – Burgtheater
Gert VossKönig Lear (König Lear) – Burgtheater

Beste Nebenrolle

Regina FritschMaß für Maß (Chantal) – Burgtheater

Martin SchwabKönig Lear (Gloster) – Burgtheater
Wolf-Dietrich Sprenger – Mein Nestroy (Augustinus Fitl) – Theater in der Josefstadt

Bester Nachwuchs

Katharina Straßer – Der nackte Wahnsinn (Vicki) & Liebelei (Mizi Schlager) – Volkstheater (Wien)

Martin Vischer – Am Strand der weiten Welt (Christopher) – Volkstheater (Wien)
Matthias Mamedof – Bradley - letzte Reihe, letzter Platz (Bradley) – Theater der Jugend

Beste Off-Produktion

Nestroy-Hof - Markus Kupferblum - Die verlassene Dido

Bestes Stück – Autorenpreis

Das purpurne Muttermal – René PolleschAkademietheater/Burgtheater

Spezialpreis

Stephanie Mohr - Die Weberischen (Inszenierung) - Vereinigte Bühnen Wien

maschek für Beim Gusenbauer mit dem Original Wiener Praterkasperl im Rabenhof Theater
Nina Ball für die Erschließung des Kurhauses Semmering für Alma

Lebenswerk

Hilde Sochor

Laudator: Paulus Manker