Vernagthütte

Vernagthütte
DAV-Hütte Kategorie I
Vernagthütte mit Hintergrasleck
Vernagthütte mit Hintergrasleck
Lage hinteres Rofental im Weißkamm; Bezirk Imst, Bundesland Tirol, Österreich; Talort: Gemeinde Sölden (Ötztal), Ortsteil Vent
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Geographische Lage 46° 51′ 13″ N, 10° 49′ 26″ O46.85361111111110.8238888888892755Koordinaten: 46° 51′ 13″ N, 10° 49′ 26″ O
Höhenlage 2755 m ü. A.
Vernagthütte (Tirol)
Vernagthütte
Besitzer DAV-Sektion Würzburg
Erbaut 1901
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Juli bis Mitte September
Beherbergung 52 Betten, 77 Lager
Winterraum 22 Lager
Weblink Internetseite der Sektion Würzburg
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Die Vernagthütte, auch Würzburger Haus genannt, ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Würzburg des Deutschen Alpenvereins. Sie liegt im hinteren Rofental im Weißkamm der Ötztaler Alpen, unterhalb des Guslar- und des Vernagtferners.

Die Hütte wurde 1901 erbaut und in den Jahren 1932, 1976 und 1984 erweitert.

Hüttenanstieg

Die Talstation der Materialseilbahn

Der Aufstieg erfolgt von Vent auf dem bezeichneten Weitwanderweg Nr. 920 (Gehzeit: 4 Stunden). Zunächst geht auf der Straße oder westlich auf dem Pfad zu den Rofenhöfen, 2011 m. Dann weiter auf der Fahrweg zur Rofenalm, 2096 m, bei der sich die Talstation der Materialseilbahn befindet. Von dort rechts den Hang steil in Kehren hinauf zum auffallenden Eck des Wiesenrückens Plattei. Danach mit geringer Steigung um den Rücken herum und leicht absteigend in den Graben des Vernagtbaches und weiter talein, bis der Weg zuletzt nach links über den Bach und hinauf zur von weitem sichtbaren Hütte führt.

Übergänge

Tourenmöglichkeiten