Viktor Dostal

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Viktor Dostal (* 4. Februar 1924 in Šumperk, Tschechoslowakei) ist ein österreichischer Virologe, der an der Entwicklung, Herstellung und Prüfung (Paul Ehrlich Institut, Frankfurt/Main) des Poliomyelitis-Impfstoffes nach Salk wesentlich mitgewirkt hat. Besondere Bedeutung kommt der Ausrottung der Pocken (Eradikations-Programm der WHO) mit einem neu entwickelten, temperaturstabilen, lyophilisierten Impfstoff zu.

Leben und Werk

Dostal absolvierte sein Medizinstudium in Marburg/Lahn. 1951 promovierte er und spezialisierte sich auf Virologie, insbesondere der Entwicklung von Impfstoffen. Von 1952-1957 war Dostal als Oberassistent bei Haas in den Behringwerken tätig, danach am Institut für Mikrobiologie und Hygiene in Freiburg i.Br. 1960 übernahm er die Leitung der Virusimpfstoffe und Virusdiagnostik am Serum- und Impfinstitut in Bern, wo er mit seinem Team einen neuen Pockenimpfstoff entwickelte. Von 1965 bis 1970 wirkte er als Oberarzt am Hygieneinstitut der Universität Graz und habilitierte sich für Hygiene und Mikrobiologie. 1969 wurde er als WHO-Berater im Pockenausrottungsprogramm nach Pakistan, Irak, Libanon, Jordanien und Ägypten berufen. Von 1970 bis 1980 leitete er das Labor für Tumorvirologie am Krebsforschungsinstitut der Universität Wien und beschäftigte sich mit der onkogenen Bedeutung von Herpesviren. 1980 Ernennung zum außerordentlichen Universitätsprofessor. 1980 übernahm er die Leitung des Bundesstaatlichen Serumprüfinstitutes für die Prüfung von Impfstoffen und Blutderivaten. Gleichzeitig war er bis 1988 in zwei Expertengruppen der Europäischen Pharmakopoe in Straßburg tätig. Neben Auszeichnungen von verschiedenen Universitäten ist Viktor Dostal seit 2008 Ehrenmitglied der Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie der Vereinigung böhmischer Ärzte J.E. Purkinje.

Quellen