Vorarlberger Bergkäse

Der Vorarlberger Bergkäse ist eine regionale Käsespezialität aus dem österreichischen Bundesland Vorarlberg.

Bregenzerwälder Käsekeller

Vorarlberger Bergkäse wird nur in Sennereien des Bregenzerwaldes, im Großen und Kleinen Walsertal und im Walgau gekäst, aus silofreier Rohmilch, ausschließlich mit natürlichen Molkefermenten.

Die Herstellungsweise hat sich dabei über Jahrhunderte kaum geändert, auch heute noch verwenden die Senner große Kupferkessel und pflegen den Käse während der Reifezeit nach überlieferter Weise mit dem Salztuch. Bergwiesengräser und -kräuter verleihen der Milch die besonders aromatische Note und dem Bergkäse seinen herzhaften Geschmack und intensiven Geruch.

Dieses traditionelle Lebensmittel wird durch eine europäische Ursprungsbezeichnung geschützt.Im Interessenverband Käsestraße Bregenzerwald haben sich Vorarlberger Käseproduzenten zusammengeschlossen. Der Vorarlberger Bergkäse wurde durch die Slow-Food-Gesellschaft in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen.[1] Der Vorarlberger Bergkäse wird roh gegessen oder in Gerichten wie Käsespätzle und dem Käsefladen verarbeitet.

Einzelnachweise

  1. Eintrag in der Arche des Geschmacks