Vorarlberger Wissenschaftspreis

Der Vorarlberger Wissenschaftspreis gliedert sich in den Hauptpreis, den Würdigungspreis und den Spezialpreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er wird durch das Land Vorarlberg zur Anerkennung von hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet der Wissenschaft vergeben.

Preisvergabe

Die Preise werden seit dem Jahre 2000 an Vorarlberger Wissenschafter oder Persönlichkeiten, die herausragende Arbeiten zu vorarlbergspezifischen Themen verfasst haben, vergeben. Die Zuerkennung des Wissenschaftspreises geschieht durch Beschluss der Landesregierung auf Vorschlag einer für die Vergabe des Preises eigens eingerichteten Jury.

Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Daneben gibt es den mit 7.000 Euro dotierten Würdigungspreis. Zusätzlich können zur Nachwuchsförderung bis zu drei Spezialpreise ausgegeben werden. Diese sind mit je 3.000 Euro dotiert. (Stand der Dotierungen: 2012.)

Preisträger

Jahr Hauptpreis Würdigungspreis Spezialpreis
2000 Eugen Gabriel   Wolfgang Scheffknecht, Manfred Tschaikner
2001 Helmut Kramer   Elgar Fleisch
2002 Mario Broggi Gerhard Widmer  
2003 Oswald Oelz Bernhard Metzler  
2004 Bertram Batlogg Werner Johler  
2005 Bruno Simma Kathrin Yen Brigitte Steger, Thomas Marte
2006 Alfried Längle Arno Böhler Bettina Sonntag
2007 Rüdiger Krause, Klaus Oeggl, Ernst Pernicka Karolin Luger Nicole Concin, Clemens Grabher
2008 Monika Ritsch-Marte Matthias Sutter Rita Mussak
2009 Herwig Büchele Ruth Sonderegger Valerie Fleisch
2010 Peter Meusburger Robert Rollinger Mathias Moosbrugger, Simon Ganahl, Sandra Stroj
2011 Ernst Fehr Barbara Bohle Christina Strassmair, Thomas Winder
2012 Reinhard Johler, Bernhard Tschofen Christoph Säly Jessica Steger-Domandl

Weblinks