WRB – Ödenburg bis Semmering

WRB – Ödenburg bis Semmering / StEG I 8–11
Nummerierung: StEG I 8–11
Anzahl: WRB: 4
StEG: 4 (von WRB)
Hersteller: Sharp/Manchester
Baujahr(e): 1842
Ausmusterung: StEG: 1861 (verkauft)
Achsformel: 1A1 n2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Dienstmasse: 18,0 t
Reibungsmasse: 9,0 t
Treibraddurchmesser: 1.740 mm
Zylinderanzahl: 2
Kesselüberdruck: 6,3 atm

Die Dampflokomotiven „Ödenburg“ bis „Semmering“ waren vier Personenzuglokomotiven der Wien-Raaber Bahn, die sich auch zeitweise Wien-Gloggnitzer Bahn nannte.

Diese vier Lokomotiven wurden bei Sharp in Manchester gefertigt. Sie wurden 1842 geliefert und bekamen die Namen „Ödenburg“, „Klamm“, „Schneeberg“ und „Semmering“.

Die vier Maschinen kamen 1855 zur Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG), die ihnen die Nummern 8–11 zuwies und sie 1861 verkaufte.

Literatur

  •  Ernő Lányi et al., Közlekedési Múzeum (Hrsg.): Nagyvasúti Vontatójárművek Magyarországon. Kölekedési Dokumentációs Vállalat, Budapest 1985, ISBN 963-552-161-8.
  •  Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich. Verlag Slezak, Wien 1979, ISBN 3-900134-41-3.

Weblinks