Walter Knofel

Walter Knofel (* 1952 ) ist ein österreichischer Regisseur und Autor.[1]

Walter Knofel ist verantwortlich für eine Reihe von Reportagen, die er seit den frühen 80er Jahren für das ORF gedreht hat. Darunter ein Porträt der Sängerin Laurie Anderson zur LP Trust a Woman , eine Dokumentation über Kurt Ostbahn mit dem Titel Saft & Kraft und eine Studie über Videokunst.[2] Verschiedene Musikvideos entstanden zudem für die Jugendsendung X-Large.

Knofel führte Regie bei mehreren Videoclips der Band Die Toten Hosen. Knofel gilt als enger Freund der Musikgruppe Pur. Unter seiner Regie entstanden zahlreiche Konzertmitschnitte und zwei Chroniken der Band, die als DVD auf den Markt kamen.

Musikvideos (Auswahl)

  • 1988 Hier kommt Alex , Die Toten Hosen
  • 1989 1000 gute Gründe, Die Toten Hosen
  • 1990 All die ganzen Jahre, Die Toten Hosen
  • 1991 Baby Baby, Die Toten Hosen
  • 1995 Lazy, Long Hot Summers Day, Hans Theessink

Filme

  • 1994: Live – Seiltänzertraum-Tour, Pur
  • 1997: PUR – Chronik einer Band, Pur (zwei Teile)
  • 1999: Mächtig viel Theater, Pur
  • 2000: Mittendrin - und ganz viel Drumherum, Pur

Einzelnachweise

  1. Ankündigung Schloss Thuernthal zum 50. Geburtstag von Walter Knofel
  2. Datenbank der ORF-Sendungen