Wendelin Küpers

Wendelin Küpers (* 6. November 1965) ist anwendungsorientierter Grundlagenforscher integraler Theorie und Praxis bzgl. Organisationen und Führung.

Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fernuniversität Hagen und Lehrbeauftragter an den Hochschulen St. Gallen und der Universitaet Innsbruck. Zur Zeit lehrt und forscht er als Associate Professor an der School for Management der Massey University, Auckland in Neuseeland. In seiner inter- und transdiziplinären Forschung untersucht er u.a.: Möglichkeiten einer integrale Organisations- und Führungspraxis, Organisationales Lernen und Wandel, Leiblichkeit, Emotionen, und Ästhetik in organisationalen Lebenswelten sowie die Entwicklung einer integralen Inter- & Phaeno-Praxis.

Wendelin Küpers hat in den Jahren 1989 bis 1995 an der Universität Witten/Herdecke Wirtschaftswissenschaft studiert, wo er auch 1998 promovierte. Von 1999 bis 2001 untersuchte er in einer umfassenden theoretischen und empirischen Studie an der Hochschule St Gallen die Bedeutung von Demotivation in Unternehmen. Zurzeit arbeitet er an einem Buch über Perspektiven einer erweiterten Phänomenologie auf der Basis von Merleau-Ponty für ein Verständnis verkörperter integraler Organisations- und Führungspraxis. Dazu treten Forschungen zur Relevanz praktischer Weiseheit in Fuehrung und Organisation.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Buecher / Kapitel

  • (with D. Pauleen): A Handbook of Practical Wisdom: Leadership, Organization and Integral Business Practice London 2013: Gower.
  • “Integral Response-abilities for organising and managing Sustainability”. In: Gabriel Eweje & Michael Perry, (Eds)(2012) “Business and Sustainability: Concepts, Strategies and Changes, Critical Studies on Corporate Responsibility, Governance and Sustainability, Volume 3, 25–58, London: Emerald.
  • (mit J. Deeg & J. Weibler): “Integrale Steuerung von Organisationen”: München: Oldenbourg Verlag, 2010.
  • (mit M. Edwards). Integrating plurality: Toward an integral perspective on leadership and organization. In C. Wankel (Ed.) 2008, 21st Century Management: A Reference Handbook. (pp. 311 - 322). Thousand Oaks, CA: Sage Publications
  • (mit Rolf Wunderer): Demotivation - Remotivation. Wie Leistungspotenziale blockiert und reaktiviert werden. Luchterhand-Wolters-Kluwer, Neuwied 2003 ISBN 3-472-05267-8
  • "Phänomenologie der Dienstleistungsqualität". Wiesbaden Gabler , Dissertation, 1999 ISBN 3-8244-4368-6

Journal Artikel (Auswahl)

  • “Die Bedeutung von Weisheit für eine integrale Praxis in Organisation und Führung”, In Wirtschaftspsychologie, Sonderheft „Integrale Führung – Wertebasierung, Entwicklungsorientierung und Systemintegration“. 3/2012.
  • (mit S. Mantere, & M. Statler) “Strategy as Storytelling: A phenomenological exploration of embodied narrative Practice” Journal for Management Inquiry, 2012, (21)3, 1-18, . doi: 10.1177/1056492612439089.
  • 'Inter~place': Phenomenology of embodied space and place as basis for a relational understanding of leader and follow ship in organisations. Environment Space Place. 2010, 2(1), 79-120
  • (mit M. Statler): “Practically Wise Leadership: Towards an Integral Understanding, Culture and Organization, Volume 14, Issue 4 December 2008, 379 – 400.
  • “Integral Pheno-Practice of Wisdom in Management and Organisation”, In: Social Epistemology special issue on Wisdom and Stupidity, 2007, Vol 22:4, 169 - 193
  • (mit J. Weibler), “Inter-Leadership - Why and How to Think Leader- and Followership Integrally, “Leadership” 2008, Vol 4(4): 443–47.
  • “Embodied Implicit and Narrative Knowing in Organizations”, In: Journal of Knowledge Management, Volume 9, No 6, 2005, 113-133.

Weblinks