Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht

Das Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht vom 22. März 1985 ist ein von 196 Staaten unterzeichneter [1] völkerrechtlicher Vertrag. Es regelt vorwiegend Formalitäten und wird vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen verwaltet. Konkrete Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht sind durch das Montrealer Protokoll geregelt.

Einzelnachweise

  1. Status der Ratifikation

Weblinks