Wiener Vororte Straße

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B

Landesstraße B222 in Österreich
222Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Generiertes Schild/AT
Basisdaten

Bundesland:

Wien

Ausbauzustand: zur Gemeindestraße herabgestuft

Die Wiener Vororte Straße ist ein Straßenzug entlang der Vorortelinie in Wien. Sie gehörte vom 1. September 1971 bis Ende 1993 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich und trug die Nummer B 222.[1] Mit 1. Jänner 1994 wurde die Straße aus dem Bundesstraßengesetz gestrichen[2] und von der Stadt Wien als Gemeindestraße ohne Nummernbezeichnung übernommen.[3]

Die B 222 führte in aufsteigender Kilometrierung (von Norden nach Süden) von Wien Brigittenau (Abzweigung Gürtel (B 221) bei der Kreuzung Adalbert-Stifter-Straße/Lorenz-Müller-Gasse) durch die westlichen Bezirke 20, 19, 18, 17, 16, 14 und über die Cumberlandstraße in den Bereich Unterbaumgarten/Unter Sankt Veit bei der Kreuzung mit der B 1 (Hadikgasse/Zehetnergasse).[4]

Sie besteht heute großteils noch wie ursprünglich, es gab in früheren Fassungen des Bundesstraßengesetzes auch Ausbaupläne im Südwesten Wiens.

Quellen

  1. Kundmachung des Bundesministers für Bauten und Technik vom 17. Oktober 1973 gemäß §33 Abs. 4 des Bundesstraßengesetzes 1971 hinsichtlich des Landes Wien. BGBl. Nr. 545/1973.
  2. Bundesstraßengesetznovelle 1993 BGBl.Nr. 33/1994
  3. http://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/rechtsvorschriften/html/v0011150.htm
  4. Verordnung: Straßenverlauf der Bundesstraßen in Wien BGBl.Nr. 387/1987