Wiesenhaus

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Ortsteil von Berg (Oberfranken) siehe Wiesenhaus (Berg)

Das Wiesenhaus befindet sich in Neulengbach, Niederösterreich und ist in Besitz der Liechtenstein'schen Gutsverwaltung.

Das spätbarocke Gebäude wurde vom Adelsgeschlecht der Liechtensteiner im 18. Jahrhundert errichtet. 1870 setzte sich Alexander von Villers im Wiesenhaus zu Ruhe und verfasste hier die Briefe eines Unbekannten. Bis heute befindet sich die fürstliche Gutsverwaltung im Wiesenhaus.

48.19555555555615.903333333333Koordinaten: 48° 11′ 44″ N, 15° 54′ 12″ O