Wildkogel

Wildkogel

BWf1

Höhe 2224 m ü. A.
Lage Oberpinzgau, Salzburg, Österreich
Gebirge Kitzbüheler Alpen
Geographische Lage 47° 17′ 8″ N, 12° 17′ 50″ O47.28555555555612.2972222222222224Koordinaten: 47° 17′ 8″ N, 12° 17′ 50″ O
Wildkogel (Land Salzburg)
Wildkogel

Der Wildkogel ist ein 2224 m hoher Grasberg der Kitzbüheler Alpen im Oberpinzgau des Salzburger Landes. Er liegt nördlich des Salzachtals und der Orte Neukirchen und Bramberg.

Auf 2005 m Höhe steht das Wildkogelhaus[1], wo bis zu 100 Gäste übernachten können (mit Gastronomie, Sauna und Diskothek). Hier beginnt eine beleuchtete, 14 km lange Rodelbahn.

In der Wintersaison befindet sich hier ein großes Skigebiet mit 55 km präparierten Skipisten, davon 45 % blau, 40 % rot und 15 % schwarz. Der höchste Lift führt auf 2.150 m. Es gibt eine sechssitzige Seilbahn mit Zwischenstation, eine Sechser-Sesselbahn, zwei Vierer-Sesselbahnen, eine Doppelsesselbahn, fünf Schlepplifte sowie vier T-Lifte. Seit der Wintersaison 2010/11 ist mit der Smaragdbahn (8er-Gondeln) ein weiterer Zubringer in das Skigebiet in Betrieb. Skiabfahrten sind bis in die Orte Neukirchen (1300 Höhenmeter, Länge 5 km) und Bramberg (Länge 14 km) möglich.

In der Sommersaison gibt es vielfältige Wandermöglichkeiten (Höhenwandergebiet). Der Wildkogel bietet Fahrradwege für Mountainbikes (Bike-Arena) und auch die Teilnehmer der alljährlich stattfindenden Transalp müssen daran vorbei. Der Berg ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Streckenflüge mit dem Gleitschirm, da der Pinzgau thermisch sehr zuverlässig ist.

Bilder

360-Grad-Panorama vom Wildkogel

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [wildkogelhaus.at]
    1898 erbaut, 1925 von der Sektion Austria wiedereröffnet. Siehe: Die feierliche Eröffnung des Wildkogelhauses.. In: Badener Zeitung, 11. Juli 1925, S. 4, unten links. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/bzt