Wilhelm Beetz (Historiker)

Wilhelm Beetz (* 26. Februar 1882 in Kiel; † 14. Juli 1966 in Wien) war österreichischer Kunsthistoriker und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Wilhelm Beetz trat 1906 in die k. u. k. Familien-Fideikommiß-Bibliothek ein und studierte in Wien und Innsbruck. Das Studium schloss er 1924 mit dem Doktor der Philosophie ab. Bereits ab 1921 war er in der Österreichischen Nationalbibliothek tätig, wo er 1932 Direktor der Porträtsammlung wurde. Im gleichen Jahr wurde er zum Hofrat ernannt.

Wilhelm Beetz wurde am 19. Juli 1966 auf dem Neustifter Friedhof in einem Grab mit Grabnutzungsrecht auf Friedhofsdauer beigesetzt. [1]

Werke

  • Wilhelm Beetz (Herausgeber): Laxenburg – Ein Führer durch das Schloss und den Park, Verlag Gerlach und Wiedling, Wien, um 1926
  • Wilhelm Beetz: Österreichische Porträtausstellung 1815-1914 – Veranstaltet vom Verein der Museumsfreunde in Wien; Oktober bis Dezember 1927, Künstlerhaus, 1927
  • Wilhelm Beetz: Die „Hermes-Villa“ in Lainz – Mit einer kurzen Geschichte des Tiergartens, Verlag Gerlach und Wiedling, Wien, 1929
  • Wilhelm Beetz: Die Porträtsammlung der Nationalbibliothek in ihrer Entwicklung – Zur Erinnerung an die vor 150 Jahren erfolgte Gründung, Verlag der deutschen Vereins-Druckerei, Graz, 1935
  • Wilhelm Beetz: Das Wiener Opernhaus – 1869 bis 1955, Panorama-Verlag, Wien, 1955

Literatur

Fußnoten

  1. https://www.wien.gv.at/grabauskunft/internet/suche.aspx