Willendorf in der Wachau

Willendorf von der Burgruine Aggstein aus gesehen.

Willendorf, zur Unterscheidung oft auch als Willendorf in der Wachau bezeichnet, ist ein Dorf in der Wachau, Niederösterreich, im Bezirk Krems an der Donau, auf 209 m Seehöhe, am linken Donauufer (entspr. Nordufer zwischen Aggsbach Markt und Spitz an der Donau). Der Ort gehört als Katastralgemeinde zur politischen Gemeinde Aggsbach.

Willendorf wurde durch die Venus von Willendorf, den bedeutendsten Fund des Jungpaläolithikums auf österreichischem Boden, bekannt und berühmt. Andere Funde an der Fundstelle Willendorf II weisen eine Besiedelung dieser Gegend seit rund 50.000 Jahren nach.

Heute sind Fremdenverkehr, Wein- und Obstbau wichtige Erwerbszweige für die Bewohner des Ortes.

Literatur

  • F. Felgenhauer: Willendorf in der Wachau. Monographie der Paläolithischen Fundstellen. 1956–59.

Weblinks

 Commons: Willendorf in der Wachau – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

48.31666666666715.383333333333Koordinaten: 48° 19′ N, 15° 23′ O