Winfried Oppelt

Winfried Oppelt (* 5. Juni 1912 in Hanau; † 4. Oktober 1999 in Zorneding) war ein deutscher Ingenieur und Hochschullehrer. Er war Professor für Regelungstechnik an der Technischen Universität Darmstadt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Oppelt studierte Technische Physik und schloss das Studium 1934 als Dipl.-Ing. an der Technischen Hochschule Darmstadt ab. Bis 1937 arbeitete er bei der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt in Berlin und ging anschließend nach Kiel, um dort für das Unternehmen Anschütz zu arbeiten. Mit der Schrift Dämpfung von Regelvorgängen durch verzögerte Rückführung wurde er 1943 in Darmstadt promoviert. Nach verschiedenen beruflichen Stationen, darunter am Wöhler-Institut der TH Braunschweig, war er ab 1952 Lehrbeauftragter für Regelprobleme der Elektrotechnik an der TH Darmstadt. Dort wurde er 1957 zum Professor ernannt. 1977 wurde Oppelt emeritiert, war aber weiterhin wissenschaftlich tätig.

Auszeichnungen

Schriften

  • Winfried Oppelt: Kleines Handbuch technischer Regelvorgänge, Verlag Chemie, Weinheim, 1. Auflage 1954, 5. Auflage 1972
  • Herbert Geyer, Winfried Oppelt (Hrsg.): Volkswirtschaftliche Regelvorgänge im Vergleich zu Regelvorgängen der Technik, Oldenbourg Verlag, München, 1957
  • Winfried Oppelt, Gerhard Vossius (Hrsg.): Der Mensch als Regler, VEB Verlag Technik, Berlin 1970
  • Winfried Oppelt: Über das Menschenbild des Ingenieurs - eine Bestandsaufnahme und offene fragen bei der kybernetischen Modellbildung menschlichen Verhaltens, Franz Steiner Verlag, Wiesbaden, Stuttgart, 1984

Literatur

  • Franz Mesch: Klassiker, neu gelesen: W. Oppelt, Kleines Handbuch technischer Regelvorgänge, at - Automatisierungstechnik 35 (1987), S. 221-224
  • Günther Schmidt, Georg Bretthauer (Hrsg.): Sammlung von Aufsätzen zum 100. Geburtstag von Winfried Oppelt, at - Automatisierungstechnik 60, Heft 6, (2012)

Weblinks