Wolfgang Knaller

Wolfgang Knaller (* 9. Oktober 1961 in Waiern bei Feldkirchen) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und heutiger Torwarttrainer.

Karriere

Wolfgang Knaller begann seine Karriere wie seine fünf Brüder als Jugendlicher beim SV Feldkirchen in seiner Heimat Kärnten.Dort spielte er zehn Jahre im Nachwuchs und zwei Jahre in der Kampfmannschaft (Kärntner Liga/Regionalliga). Sein nächster Verein war der SV Spittal/Drau. Mit Spittal/Drau wurde Wolfgang Knaller 1 x Meister in der 2. Bundesliga und stieg mit dem Verein 1983/84 in die Erste Bundesliga auf. Insgesamt spielt er fünf Jahre in Spittal (zwei Jahre 2. Bundesliga, ein Jahr 1. Bundesliga und zwei Jahre Mittleres Playoff). 1987 wechselte er zum Verein seines Bruders Walter Knaller zum damaligen FC Admira Wacker, wo er bis zum Sommer 1996 im Tor stand. In dieser Zeit absolviert Wolfgang Knaller 26 Europacupspiele, (AC Bologna, Juventus Turin, RSC Anderlecht, Ferencvaros Budapest, Royal Antwerpen, FC Luzern, AS Cannes usw.).

Von Sommer 1996 bis Ende der Saison 2001/02 spielte Knaller bei Austria Wien. Von 2002 bis 2004 gab er sein Comeback in der Südstadt beim nunmehrigen VfB Admira Wacker Mödling. Ab Dezember 2004 bis Saisonende 2006 spielte Wolfgang Knaller bei LASK Linz. In der Österreichische Fußballmeisterschaft 2005/06 trug er wesentlich zum Vizemeistertitel in der zweiten Liga bei.

Mit der Saison 2006/07 wechselte er zum niederösterreichischen Regionalligisten FC Waidhofen/Ybbs und eine Saison später ( 2007/2008) spielte er noch mit seinem Sohn Stefan gemeinsam beim Regionaligaverein ASK Baumgarten in einer Mannschaft. Nach einem Jahr Pause wechselte Wolfgang Knaller im Sommer 2009 als Feldspieler zum niederösterreichischen Verein SK Breitenfurt in der 1. Klasse Ost.

Insgesamt absolvierte Wolfgang Knaller 705 Bundesligaspiele in Österreich (519 Erste Bundesliga, 186 Zweite Bundesliga) 26 Europacupspiele, 34 UI-Cup-Spiele, 48 ÖFB Cupspiele (3x Cupfinale), 1x Supercupsieger, 3x Hallencupsieger, 1x Meister.

Knaller wurde 26 x in die Österreichische Nationalmannschaft einberufen, und kam vier mal zum Einsatz. Sein Debüt gab er am 16. Oktober 1991 beim Länderspiel in Belfast (EM Qualifikation gegen Nordirland), danach noch ein EM Qualifikationsspiel gegen Jugoslawien in Wien, und zwei Freundschaftsspiele gegen Holland und Tschechien.

Wolfgang Knaller war auch im Kader der Nationalmannschaft auf dem Weg zur WM nach Italien 1990, musste aber genau so wie Franz Wohlfahrt (Austria Wien) die WM zu Hause miterleben. Bei der WM 1998 in Frankreich standen aber Beide im ÖFB-Kader, kamen aber nicht zum Einsatz.

Seit der Saison 2012/13 fungiert Knaller als Torwarttrainer beim First Vienna FC 1894 und beim 1. Simmeringer SC.

Sein Sohn Marco Knaller ist ebenfalls Profi-Fußballspieler.

Stationen als Fußballspieler

  • SV Feldkirchen
  • SV Spittal
  • FC Admira/Wacker
  • Austria Wien
  • VfB Admira Wacker Mödling
  • LASK Linz
  • FC Waidhofen/Ybbs
  • ASK Baumgarten
  • SK Breitenfurt

Weblinks