Wortspiele

Dieser Artikel behandelt das Literaturfestival Wortspiele. Zur rhetorischen Figur, siehe Wortspiel.

Wortspiele ist der Name eines dreitägigen internationalen Festivals für junge Literatur, das alljährlich zunächst in München, im Anschluss daran in Wien stattfindet.

Wortspiele 2009 in München

Initiator des Festivals ist der aus Holland stammende Literaturagent Johan de Blank, der die Wortspiele zum ersten Mal im Mai 2001 in München veranstaltete. Sein Konzept bringt Neuerscheinungen junger Autoren drei Abende lang auf die Bühne des Muffatwerks (in Wien zwei Abende im Jazzclub Porgy & Bess). Die Schriftsteller lesen etwa 20 Minuten lang aus ihrem Werk, das vorwiegend junge Publikum wählt am Schluss der Veranstaltung einen Tagessieger. Am dritten Abend der Münchner Wortspiele wird der von einer Jury vergebene Bayern2-Wortspiele-Preis verliehen, der mit 2.000 Euro dotiert ist und mit der Möglichkeit einer Lesung im Hörfunk (Bayern 2, Das offene Buch) verbunden ist. Neuerdings gibt es zusätzlich ein Stipendium für einen einmonatigen Aufenthalt im ehemaligen Feuchtwangerdomizil Villa Aurora in Los Angeles. Die Abende werden von Schriftstellern moderiert, der Münchner Autor Nikolai Vogel begleitet die Lesungen mit künstlerischen Wort-Projektionen. Unterstützt werden die Wortspiele vom Münchner Kulturreferat, Medienpartner sind der Bayerische Rundfunk, Jetzt.de und die Literaturzeitschrift Volltext.

Weblinks