Zentrum für Südosteuropastudien

Das Zentrum für Südosteuropastudien ist eine überfakultäre Einrichtung an der Karl-Franzens-Universität Graz. Das Zentrum wurde 2008 eingerichtet, um den universitätsweiten Schwerpunkt Südosteuropa zu stärken.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

An der Karl-Franzens-Universität Graz bestehen seit Jahrzehnten enge Beziehungen zu Südosteuropa und Forschung über die Region. Insbesondere in der Slawistik und der Geschichte wird zu Südosteuropa geforscht. Zudem haben die Rechtswissenschaften nach 1990 die Reform der Rechtssysteme Südosteuropas unterstützt. 2000 wurde Südosteuropa als Universitätsschwerpunkt bestimmt und 2008 wurde das Kompetenzzentrum Südosteuropa (seit 2012 Zentrum für Südosteuropastudien] gegründet.

Studiengänge

Das Zentrum ist an dem Joint Degree Masterstudiengang in Southeast European Studies beteiligt. Der Studiengang wird in Kooperation mit den Universitäten Zagreb, Belgrad und Skopje durchgeführt. Außerdem ist das Zentrum am Joint PhD Programme in Diversity Management and Governance beteiligt. Partner sind die Universität Bologna, die Universität Primorska und die Neue Bulgarische Universität.

Kooperationen

Das Zentrum kooperiert mit zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen, u.a. mit folgenden Universitäten

Publikationen

Die Redaktion der Zeitschrift Nationalities Papers ist im Zentrum angesiedelt. Außerdem veröffentlicht das Zentrum eine Working-Paper-Reihe und die Buchreihe Southeast European Studies.

Weblinks