Zentrum für Zukunftsstudien

Info.svg Dieser Artikel wird evtl. gelöscht, er wurde vorsichtshalber in das Vereins-Wiki exportiert. -- Lady Whistler /± 12:51, 27. Nov. 2012 (CET)


Fairytale Trash Question.svg Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/November eigenständige Relevanz nicht dargestellt--Lutheraner (Diskussion) 16:56, 26. Nov. 2012 (CET)


Das Zentrum für Zukunftsstudien (ZfZ) ist ein in die Fachhochschule Salzburg integriertes Institut unter der Leitung von Reinhold Popp[1]. Es ist Herausgeber der Schriftenreihe Wissenschaftliche Schriftenreihe "Zukunft und Forschung" des Zentrums für Zukunftsstudien Salzburg'.[2]

Geschichte

Das Zentrum für Zukunftsstudien wurde am 1. März 2005[1] auf Basis des Ludwig Boltzmann-Instituts für sozialwissenschaftliche Berufs- und Freizeitforschung, später Ludwig Boltzmann Institut für Freizeit- und Tourismusforschung[3], gegründet.

Das Ludwig Boltzmann Institut für Freizeit- und Tourismusforschung selbst wurde 2005 in das private, von Peter Zellmann[4] geleitete Institut für Freizeit- und Tourismusforschung[5] (IFT) umgewandelt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Reinhold Popp. In Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  2. http://swb2.bsz-bw.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=289100615&INDEXSET=1
  3. Ludwig Boltzmann Institut für Freizeit- und Tourismusforschung. In: Wiener Wissenschaftstage 2003, europaforum.or.at, abgerufen 26. November 2012
  4. Peter Zellmann, Lebenslauf, Institut für Freizeit- und Tourismusforschung (pdf)
  5. Institut für Freizeit- und Tourismusforschung - Über uns, freizeitforschung.at, abgerufen 26. November 2012