ZickZack (Ö3)

ZickZack war eine zwischen 1979 und 1995 ausgestrahlte Sendereihe im Radioprogramm Ö3, die ursprünglich „Minibox“ hieß.

Geschichte

Zunächst ging das in etwa einstündige Format nur an zwei Werktagen auf Sendung, etwas später von Montag bis Freitag und bildete einen Fixpunkt in der Abendleiste von Ö3. Inhalte waren die Probleme von Heranwachsenden im Speziellen, es gab Reportagen über die Fragen von Berufsausbildung, Schule, Beziehungsprobleme etc. oder aber auch über straffällig gewordene Jugendliche oder Reisereportagen. Personal und Inhalte überschnitten sich vielfach mit der Musicbox, ZickZack war aber weniger theorielastig und weniger musikorientiert als die „Box“. Dirk Stermann und Christoph Grissemann lernten sich in der ZickZack-Redaktion kennen und gründeten wenig später das Satire-Format „Salon Helga“. Im Sommer 1993 gestaltete Mischa Zickler im Rahmen von ZickZack die „Radiosoap“ „Blauberg“. Weitere Mitarbeiter waren Albert Malli, Monika Halkort, Claudia Huemer, Elisabeth Scharang, Marie-Claire Messinger und Martin Blumenau. Als programmgeschichtliche Nachfolge können die auf dem Jugendkulturradiosender FM4 ausgestrahlten Sendungen „FM4 Jugendzimmer“ und „FM4 Connected“ gelten.

Kennung

Ab Ende der 1980er-Jahre wurde das Bass-Riff aus „Behind the Sun“ von den Red Hot Chili Peppers als Signation verwendet.