Zweite Landschaftsausgabe (Österreichische Briefmarkenserie)

Die Zweite Landschaftsausgabe (auch Landschaftsbilder) ist eine Dauermarkenserie von Österreich, die von 1945 bis 1948 erschienen ist, für alle Besatzungszonen Gültigkeit hatte und in den Varianten mit Farbänderung bis 30. Juni 2002 frankaturgültig war. Jede Marke zeigt eine österreichische Landschaft oder ein österreichisches Bauwerk.

Inhaltsverzeichnis

Entwurf und Druck

Spargummi bei dem Wert zu 30 Groschen

Die Briefmarken wurden von Alfred Chmielowski (* 22. April 1896 in Olmütz)[1] entworfen und in der Österreichische Staatsdruckerei hergestellt. Bei den Ausgaben wurde das Rastertiefdruckverfahren verwendet. Die Marken wurden in Bögen zu 100 Stück gedruckt, und für die Trennung gezähnt.

Durch den Rohstoffmangel wurde auch bei der Gummierung gespart, wobei man von einer sogenannten Spargummierung spricht.

Zähnung

  • Werte von 3 Gr. bis 16 Gr. : Kammzähnung K 14
  • Werte von 20 Gr. bis 90 Gr. : Kammzähnung K 13,75:14
  • Werte von 1 S bis 5 S : Kammzähnung K 13,5:14,25

Besonderheiten

Da es schon 1929 eine Landschaftsausgabe für Österreich gab, wird diese Dauermarkenserie als Zweite Landschaftsausgabe bezeichnet.

Die Marken wurden auch als Sondermarken oder Zuschlagsmarken mit Aufdrucken versehen. Am 25. Juni 1946 gab es eine Ausgabe mit Zuschlag zum Tag der Liga der Vereinten Nation und am 26. September 1946 wurde eine Sondermarken für den Kongress der Gesellschaft zur Pflege der kulturellen und wirtschaftlichen Beziehung der Sowjetunion ausgegeben. Am 1. September 1947 gab es Aufdruckmarken mit Aufdruck eines neuen Nominalwertes.

1947 gab es eine Farbänderung aufgrund der Währungsreform von 1947. Aus Zeit- und Kostengründen wurden nicht neue Dauermarken verwendet, sondern die bestehenden Motive mit Farbänderungen weiter verwendet.

1948 wurde diese Ausgabe durch die Zweite Trachtenserie ersetzt.

Marktwert

Da diese Serie nicht sehr lange im Gebrauch war, ist das Angebot auch nicht so hoch, wie bei den folgenden Dauermarkenserien. In postfrischem Zustand sind die Werte mit hohen Nominalwerten natürlich am wertvollsten. Die beiden Dauermarkenserien von 1945 und 1947 sind zusammen in den billigsten Sorten bei Onlineauktionen gestempelt um rund 15 Euro und im postfrischem Zustand um etwa 30 Euro zu erhalten.

Aufgrund der großen Typenvielfalt bei den Farben, Papierarten und Plattenfehlern ist diese Serie bei den Philatelisten sehr beliebt.

Liste der Ausgaben

Ausgabe 1945

Werte in Schilling Motiv Farbe Ausgabedatum Auflagenzahl ANK-Nummer MiNr.
3 Gr. Lermoos blau 24. November 1945 unbekannt 738 738
4 Gr. Erzberg orange 12. Jänner 1946 unbekannt 739 739
5 Gr. Leopoldsberg rot 24. November 1945 unbekannt 740 740
6 Gr. Salzburg grün 24. November 1945 unbekannt 741 741
8 Gr. Praterallee braun 24. November 1945 unbekannt 742 742
8 Gr. Rathauspark Wien lila 8. April 1946 unbekannt 743 743
8 Gr. Rathauspark Wien grün 27. August 1946 unbekannt 744 744
10 Gr. Burg Hochosterwitz grün 24. November 1945 unbekannt 745 745
10 Gr. Burg Hochosterwitz lila 30. Jänner 1947 unbekannt 746 746
12 Gr. Schafberg braun 24. November 1945 unbekannt 747 747
15 Gr. Burg Forchtenstein blau 27. August 1946 unbekannt 748 748
16 Gr. Gesäuseeingang braun 12. Jänner 1946 unbekannt 749 749
20 Gr. Kapelle am Gebhardsberg blau 27. August 1946 unbekannt 750 750
24 Gr. Höldrichsmühle grün 23. April 1946 unbekannt 751 751
25 Gr. Vent grau 8. April 1946 unbekannt 752 752
30 Gr. Neusiedlersee rot 24. November 1945 unbekannt 753 753
30 Gr. Neusiedlersee blau 30. Jänner 1947 unbekannt 754 754
35 Gr. Belvedere in Wien rot 23. April 1946 unbekannt 755 755
38 Gr. Langbathseen grün 8. April 1946 unbekannt 756 756
40 Gr. Mariazell grau 24. November 1945 unbekannt 757 757
42 Gr. Traunsee rot 8. April 1946 unbekannt 758 758
45 Gr. Burg Hartenstein blau 27. August 1946 unbekannt 759 759
50 Gr. Silvrettagruppe blau 24. November 1945 unbekannt 760 760
50 Gr. Silvrettagruppe lila 30. Jänner 1947 unbekannt 761 761
60 Gr. Semmering violett 24. November 1945 unbekannt 762 762
60 Gr. Semmering blau 30. Jänner 1947 unbekannt 763 763
70 Gr. Badgastein blau 20. Mai 1946 unbekannt 764 764
80 Gr. Kaisergebirge braun 27. August 1946 unbekannt 765 765
90 Gr. Marterl bei Tragöß grün 27. August 1946 unbekannt 766 766
1 S Dürnstein braun 13. Juni 1946 unbekannt 767 767
2 S St. Christoph am Arlberg blau 13. Juni 1946 unbekannt 768 768
3 S Heiligenblut grün 20. Mai 1946 unbekannt 769 769
5 S Schloss Schönbrunn rot 13. Juni 1946 unbekannt 770 770
1 S Dürnstein braun 24. August 1946 unbekannt 771 767
2 S St. Christoph am Arlberg blau 29. August 1946 unbekannt 772 768
3 S Heiligenblut grün 9. August 1946 unbekannt 773 769
5 S Schloss Schönbrunn rot 6. August 1946 unbekannt 774 770

Briefmarken mit den Austria Netto Katalog-Nummern von 767 bis 770 wurden mit Platten hergestellt und haben eine grobe, mit einer Lupe sichtbare Rasterung, wo man von Linientiefdruck spricht. Ab August 1946 wurden diese Marken mit Walzen (Rotationsdruck) feiner im sogenannten Rakeltiefdruck gestaltet und der Raster ist daher nicht mehr sichtbar. Sie sind im Austria Netto Katalog als eigene Ausgaben mit den Nummern 771 bis 774 geführt und im Michel-Katalog jedoch gemeinsam katalogisiert.

Ausgabe 1947

Werte in Schilling Motiv Farbe Ausgabedatum Auflagenzahl ANK-Nummer MiNr.
3 Gr. Lermoos orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 847 838
5 Gr. Leopoldsberg orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 848 839
10 Gr. Burg Hochosterwitz orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 849 840
15 Gr. Burg Forchtenstein orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 850 841
20 Gr. Gebhardsberg orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 851 842
30 Gr. Neusiedlersee orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 852 843
40 Gr. Mariazell orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 853 844
50 Gr. Silvrettagruppe orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 854 845
60 Gr. Semmering orange Dezember 1947/Februar 1948 1.000.000 855 846
70 Gr. Badgastein orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 856 847
80 Gr. Kaisergebirge orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 857 848
90 Gr. Marterl bei Tragöß orange Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 858 849
1 S Dürnstein violett Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 859 850
2 S St. Christoph am Arlberg violett Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 860 851
3 S Heiligenblut violett Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 861 852
5 S Schloss Schönbrunn violett Dezember 1947/Februar 1948 unbekannt 862 853

Quellen und Literatur

Einzelnachweise

  1. Chmielowski, Alfred von abgerufen am 27. September 2011

Weblinks