unbekannter Gast

Vergebung der Sünden#

'eingeparkt'
"eingeparkt"
'eingeparkt'
"eingeparkt"

Die Natur vergibt uns unsere Sünden, -- solange wir sie nicht in Serie machen und über längere Zeit hinweg wiederholen.
Einmal gesündigt, wie hier zu sehen ist, scheint sie uns zu vergeben, egal, wie heftig die Verfehlung sein mag.
Sie schickt UV-Strahlen, Rost, Bakterien, Pilze,sowie letztlich Pflanzen, um das zerlegte Material in einen neuerlichen Wachstumsprozess wieder aufzunehmen.
Ein tröstlicher Gedanke, aber mit der Einschränkung: es sollte keine Wiederholung stattfinden.



© Austria-Forum
Fotos: Waldbär der VI.