unbekannter Gast

Beschädigter Karl-Marx-Hof#

Beschädigter Karl-Marx-Hof, © IMAGNO/Austrian Archives (S)
Beschädigter Karl-Marx-Hof nach den Februarkämpfen im Jahr 1934. Wien, Österreich. Die Gegensätze zwischen Sozialdemokraten und Republikanischem Schutzbund (1933 verboten) einerseits und Christlichsozialen und Heimwehr bzw. der Regierung andererseits (Erste Republik) führten in den Februartagen (12. -15. 2. ) 1934 zum Bürgerkrieg. Die Februarkämpfe brachen aus, als sozialdemokratische Schutzbündler unter R. Bernaschek einer Waffensuchaktion der Heimwehr (als Hilfspolizei) im Linzer sozialdemokratischen Parteiheim ("Hotel Schiff") bewaffneten Widerstand leisteten.

Titel
Beschädigter Karl-Marx-Hof
Beschreibung
Beschädigter Karl-Marx-Hof nach den Februarkämpfen im Jahr 1934. Wien, Österreich. Die Gegensätze zwischen Sozialdemokraten und Republikanischem Schutzbund (1933 verboten) einerseits und Christlichsozialen und Heimwehr bzw. der Regierung andererseits (Erste Republik) führten in den Februartagen (12. -15. 2. ) 1934 zum Bürgerkrieg. Die Februarkämpfe brachen aus, als sozialdemokratische Schutzbündler unter R. Bernaschek einer Waffensuchaktion der Heimwehr (als Hilfspolizei) im Linzer sozialdemokratischen Parteiheim ("Hotel Schiff") bewaffneten Widerstand leisteten.
Datum
01.02.1934
Ort
Österreich, Wien, Karl Marx Hof
Künstler
Anonym
Art
Photographie
Copyright
IMAGNO/Austrian Archives (S)
Mediennummer
00519674
Schlagwörter
Aufstände, Bürgerkriege, Ereignisse, Kommunismus, Politik, Sozialdemokraten