unbekannter Gast

Historisches Umland - Burg Kreuzenstein#

Die Anfänge der Burg Kreuzenstein gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück. 1278 kam die Burg in den Besitz der Habsburger und galt bis zum 30jährigen Krieg als uneinnehmbar. 1641 wurde die Burg dem schwedischen Feldmarschall Thorstenson übergeben, der sie bei seinem Abzug 1645 sprengen ließ. Von 1874 bis 1906 wurde die Burg auf Wunsch des Grafens Hans Nepomuk von Wilczek unter Verwendung von Originalbauteilen im Stil des Historismus wiederaufgebaut. Ähnlich der Franzensburg, war auch Burg Kreuzenstein vom Anfang an als Museum konzipiert.

Bild 'dkaiser_hav_130ba'


Bild und Text © Alfred Havlicek