unbekannter Gast

Historisches Umland - Schloss Hof#

Um 1725 wurden die zwei Marchfeldschlösser Hof und Niederweiden von Prinz Eugen gekauft, der sie zu prachtvollen barocken Anlagen ausbauen ließ und hier glanzvolle Feste für den Wiener Hof veranstaltete. Nach seinem Tod kam das kaiserliche Festschloss in den Besitz der Habsburger. Das letzte große Ereignis am Schloss Hof war die Hochzeit der Lieblingstochter Maria Theresias, Marie Christine, am 8. April 1766. Nach und nach verebbte das Interesse an beiden Schlössern und sie verloren ihre Bedeutung. Heute bietet das authentisch revitalisierte barocke Gesamtkunstwerk einen faszinierenden Einblick in die imperiale Lebenswelt der damaligen Zeit.

Bild 'dkaiser_hav_137ba'


Bild und Text © Alfred Havlicek