unbekannter Gast

Ehrentletzberger Haus #

Bild 'Ehrentletzberger_Haus'


Hauptplatz 4 - Dieses Haus gehört seit dem 16. Jahrhundert Handelsleuten. Die meisten Häuser rund um den Hauptplatz dienten damals Handelszwecken. Sie wurden zu Jahrmarktszeiten an auswärtige Händler vermietet. Bei diesem Haus erinnern noch die zwei Dachaufzüge, die man im Innenhof erblicken kann, an die alte Lagerfunktion. Im dreiseitigen Arkadenhof sieht man ferner einen spätmittelalterlichen Hausbrunnen mit schmiedeeisernem Gitter. Im Ehrentletzbergerhof sind auch noch zwei Steinfiguren in je einer Nische an der Ost- und Westseite zu sehen. Gottvater und die Madonna mit dem Kind sind Ausdruck barocker Frömmigkeit. Wenn man nun den Hof verlässt und sich nach rechts wendet, geht es steil bergauf. Das ursprüngliche Niveau des Hauptplatzes war so wie im Hofinneren; durch den Bau der Eisenbrücke 1870 und der Nibelungenbrücke 1940 wurde es allerdings beträchtlich erhöht, und vom ursprünglich leichten Gefälle des Platzes zur Donau hin ist nichts mehr zu merken. Die Außenfront des Hauses mit zwei Runderkern auf muschelförmigen Schalen wurde im Zuge der Brückenkopfneuverbauung vereinfacht und durch eine Blendmauer erhöht.