unbekannter Gast

Bischofshof#

Linz, Bischofshof
Bischofshof
Foto © Prof. Knierzinger


Der "Bischofshof" ist Wohnhaus und Amtssitz von Diözesanbischof Dr. Maximilian Aichern. Weiters sind hier Büros des Generalvikariates, des Bischöflichen Ordinariatsamtes und des Schulamtes sowie weiterer kirchlicher Verwaltungsstellen untergebracht.

Dieser Barockbau wurde nach Plänen von Jakob Prandtauer errichtet (1719 - 1726). Bei der Gründung der Diözese Linz (1783/85) hat Kaiser Joseph II. dieses Haus dem Linzer Bischof als "Residenz" zugewiesen. Erst hundert Jahre später war der damalige Bischof Franz Joseph Rudigier in der Lage, "seinen" Bischofshof zu erwerben (1883). Die letzte Rate der Ablösesumme wurde 1918 an das Stift Kremsmünster geleistet.


nächstes Kapitel