unbekannter Gast

Agliardi, Antonio Kardinal#


* 4. 9. 1832, Cologno al Serio (Provinz Bergamo. Region Lombardei, Italien)

† 19. 3. 1905, Rom


Päpstlicher Diplomat, Kurien-Kardinal

Nach seiner Bischofsweihe am 12. 10. 1884 war er als päpstlicher Diplomat tätig. 1989 bis 1893 Apostolischer Nuntius in München, danach bis 1896 als solcher in Wien. Gegen den Widerstand der Regierung und Teilen des Episkopats unterstützte er hier die aufstrebende Christlichsoziale Partei unter Kar Lueger und den Verbandskatholizismus. Nachdem es z Schwierigkeiten mit der ungarischen Regierung gekommen war, wurde Agliardi nach Rom zurückberufen und zum Kardinal erhoben. Auch in Italien unterstützte er die aufstrebende christlich-demokratische Bewegung (Partito Populare Italiano).

Literatur#

  • Squicciarini, Donato: Die Apostolischen Nuntien in Wien. Cittá del Vaticano 1999, S. 231–254.

Redaktion: G. Hartmann