unbekannter Gast

APGAR-Gesundheits-Check#

Dieser Test bewertet den Zustand des Babys nach der Geburt und dient dazu, mögliche Störungen sofort zu erkennen und umgehend zu behandeln. Dazu führen die Geburtshelfer den so genannten APGAR- Test durch. Der Test wurde von Amerikanerin Virginia Apgar entwicklelt. Die APGAR bezeichnet folgende Beobachtungskriterien:

A= Atmung,
P= Puls,
G= Grundtonus (Muskelspannung/Bewegung),
A= Aussehen (Hautfarbe),
R= Reflexe.

Das Ergebnis wird in Zahlen ausgedrückt. Pro Kriterium kann das Baby zwischen null und zwei Punkten erreichen, die höchstmöglichen Punktzahl ist also zehn. Acht und mehr Punkte deuten auf einen guten bis ausgezeichneten Zustand hin. Dreimal wird der Test durchgeführt: eine Minute, fünf Minuten und zehn Minuten nach der Geburt. Die meisten Babys erreichen nach wenigen Minuten eine hohe oder gar die volle Punktzahl.Bei weniger als fünf Punkte muss das Kind die erste Zeit medizinisch überwacht werden.

Quellen: Gebauer-Sesterhenn, B. / Villinger T., Schwangerschaft und Geburt, 2001.

Autor: Didy