unbekannter Gast

Gschnitz#

Blick ins Gschnitz von St. Magdalena aus
Blick ins Gschnitz von St. Magdalena aus
St. Magdalena
St. Magdalena

Der Ort liegt gedehnt im nach ihm benannten Gschnitztal auf den schmalen Talboden zwischen steilen, hohen Bergen.
Ackerbau ist hier fast nicht vorhanden, nur einige Painten dienen dem Eigenbedarf.  Holz-, etwas Milchwirtschaft und Schafzucht sind neben bescheidenem Tourismus
die Haupteinnahmequellen im Tal selbst.
Bei Feuerstein, dem innersten Ortsteil, wurde für Touristen ein "Mühlendorf" errichtet. Dahinter zerstört eine Besucherbrücke den prächtigen Anblick
des Wasserfalls des Sandes-Bachs.
Südlich des Ortes Gschnitz liegt etwa 400 Meter höher, auf einer Bergschulter das Wallfahrtskirchlein St. Magalena.


© Austria-Forum
Foto: die Waldbären