unbekannter Gast

Johannes Kaup: Worauf vertrauen Sie? Neue Gespräche mit Sinnsuchenden#


Johannes Kaup: Worauf vertrauen Sie? Neue Gespräche mit Sinnsuchenden. Styria, Wien, 2006. 285 Seiten


Worauf vertrauen Sie?, Kaup
Worauf vertrauen Sie?


Diese Frage ist im Grunde eine Frage nach dem Grundriss und dem Fundament, auf dem jemand das Haus seines Lebens baut - so gesehen ist es eine Frage nach den Wurzeln eines authentischen Glaubens überhaupt.


Womit aber nicht gesagt ist, dass der Inhalt dieses Glaubens richtig oder falsch, so oder so beschaffen sein, oder diese oder jene Inhalte haben müsste. Gläubige, Zweifler, Agnostiker und Atheisten - sie alle werden gefragt, was sie in ihrem Leben trägt, worauf sie bauen, woran sie glauben.


Sigmund Freud hielt religiöse Lehren für Illusionen, für "Erfüllungen der ältesten, dringendsten Wünsche der Menschheit" und war der festen Meinung, dass der Glaube an die Wissenschaft mehr Halt als die Religion gebe und sie eines Tages auch ersetzen werde. Dies ist, wie wir heute wissen, nicht der Fall. Im Gegenteil - der Orientierungsbedarf ist enorm gestiegen!


Das Buch "Worauf vertrauen sie?" macht dazu ein ungewöhnliches Angebot in Form von spannenden Gesprächen.