unbekannter Gast

Thailändisches Putengeschnetzeltes (leicht gekocht)#


Dieses Rezept wurde von mir, extra für nicht begabte Köche entwickelt. Trotzdem ist es lecker und etwas ausgefallenes.

Zutaten für 4.Pax.:

Sauce:

  • 500g Putenfleisch/ Hühnerbrutst
  • 1 große Dose Ananas
  • Öl
  • Salz, Maizena
  • Sojasauce (Tamari)

Beilage:

  • Ca 250g Reis (sind ca. 2 Cafetassen)
  • 1 TL Curry je nach Geschmack scharf/ mild
  • Priese Salz


Zubereitung:

Den Reis, in einem Topf mit wenig Öl (1 EL) erhitzen. Mit Wasser aufgießen und das Salz und Currypulver beimengen. Deckel drauf und warten bis das Wasser kocht. Am einfachsten ist es wenn man nun den Deckel herunternimmt und solange wartet bis das Wasser verdampft ist, denn dann ist der Reis fertig. (Bitte nur leicht köcheln lassen).

Das Putenfleisch von Flaxen trennen und in kleine, ca. 2 cm große Würfel schneiden. Anschließend das Fleisch mit Maizena stauben. (Am Besten man nimmt einen Suppenteller und schüttet 2 El. Maizena hineine, worin man das Fleisch dann rollen kann).

In den kalten Topf Öl gießen. Der gesamte Boden sollte mit Öl bedeckt sein. Das Öl sehr stark erhitzen! Denn wenn das Öl nicht heiß genug ist schließen sich die Poren vom Fleisch nicht und es wird zäh. Test: wenn man ein Fleischstück in den Topf gibt sollte es anfangen zu bruzeln. Nun brät man das gesamte Fleisch kurz an, d.h., bis es hell, goldbraun ist.

Die gesamte Ananasdose + Saft beimengen und mit ca. 150 ml Sojasauce + 1 Becher Wasser aufgießen. Nun lässt ihr die ganze Brühe 5-10 Minuten garen.

Auf einen großen Fleischteller anrichten.

Gutes Gelingen!

Autor: Kurt