unbekannter Gast

Gesunde Ernährung und Lebensführung#


Die Menschen in der westlichen Welt werden seit einigen Jahren mit immer mehr Informationen über gesunde Ernährung und gesunde Lebensführung, kurz Lifestyle, geradezu überschwemmt.

Dabei gibt es teilweise Tugendterrorströmungen, die einem die Freude am sinnlichen Genuß schon nehmen können. Gerade die saturierte finanzielle und intellektuelle Oberschicht ist heute an einem Lifestyle erkennbar, der an die dritte Welt erinnert. Die Menschen leisten sich den Zeitluxus, zu Fuß zu Terminen zu gehen oder Rad zu fahren. Sie essen wie Menschen in der Vorzeit, Obst, Gemüse, grobgemahlenes Getreide, Hülsenfrüchte als Eiweißquelle, und alles selbst und frisch gekocht, ohne industrielle Zusatzstoffe.

Auch bei oberflächlicher Betrachtung muß man diesen Menschen in weiten Zügen Recht geben. Angesichts steigender Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zivilisationskrankheiten und der beinahe täglichen Aufdeckung von Lebensmittelskandalen (abgelaufenes Billigfleisch, überlagerter Fisch aus leergefischten Meeren) sollten wir alle die Situation überdenken, in der wir leben, und auf die Welt achtgeben, die wir unseren Kindern und/ oder Enkeln hinterlassen.

Schluß mit Tugenterror meinerseits, zurück zur Eigenverantwortung! Und: Ja, leider sind manche westernisierte Völker so vorbildlich gesund, weil sie gewisse Sachen gar nicht erst essen. Das ist der Tee dann nur noch eine wärmende Draufgabe.

Autor: Comtesse Mizzi