unbekannter Gast

Mentales Training#


Im Mentalen Training arbeitet man mit der Kraft seines Unterbewusstseins und kann dadurch sein Leben leichter und erfolgreicher bewältigen. Vor allem im Spitzensport wird diese Techniken genutzt, aber auch immer mehr Manager, etc. nutzen sie, um sich schnell zu entspannen, damit sie rasch wieder konzentriert und voll Energie sind.

Mentaltraining ist eine Kombination folgender Abläufe:

  • Entspannungstechnik
  • Entspannungstechnik
  • Visualisierungstechnik
  • Unterbewusstsein


Wofür setzt man Mentales Training ein?

  • Ziele erreichen
  • schnell entspannen lernen
  • Probleme lösen
  • Kommunikation mit anderen verbessern
  • Konzentrationstraining
  • Schulsicherheit
  • Intuition erwecken
  • selbstbewusster werden
  • Stärken erkennen und vieles mehr.

Alpha-Zustand

Um den besten Effekt zu erzielen sollte man sich beim Training im Alpha-Zustand befinden. In diesem Zustand erzeugt das Gehirn Ströme im Frequenzbereich von etwa 8-12 Hertz. Der Mensch befindet sich in einem Entspannungszustand, der Kreativität und Phantasie begünstigt und in dem Problemlösungen leicht fallen. Beide Gehirnhälften sind aktiv und man ist dabei geistig wach. Man befindet sich mehrmals täglich automatisch in diesem Zustand: z.B. beim Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen. Man kann sich auch durch verschiedene Entspannungstechniken in den Alpha-Zustand versetzen: z.B. Autogenes Training, progressive Muskelrelaxation.

Autosuggestion

"Mile Cou" (1857, Troyes . 1926, Nancy) war ein französischer Apotheker, Autor und Begründer der modernen, bewussten Autosuggestion. Große Erfolge kann man nach Cou mit der einfachen Übung erzielen, sich täglich nach dem Erwachen und vor dem Schlafen etwa 20 Mal halblaut (damit der Satz über den Gehörsinn im Unterbewusstsein verankert wird) vorzusprechen:

"Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser!"(Tous les jours tous points de vue je vais de mieux en mieux!)

Quellen: Christmann, F.: Mentales Training. Göttingen. Verlag für Angewandte Psychologie. 1998. www.agpf.de/Mentaltraining.htm http://hausarbeiten.de/faecher/hausarbeit/pst/21192.html

Autor: loki