unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Wie ich gesehen habe, gibt es eine stattliche Zahl von "Usern" im Austria-Forum.

Dem Wort folgend: gemeinsam sind wir stark, hoffe ich hier auf Gleichgesinnte zu treffen, mit denen ich mich austauschen kann und, hoffentlich, das Forum erweitern kann.

Ich habe mich schon für die Dialektseite des Nationalparks Hohe Tauern interessiert/engagiert,
http://www.mundart-osttirol.net

mich über den Etikettenschwindel von ostarrichi.org geärgert

(Hier tut ein deutscher Betreiber so, als handle es ich um eine originäre österreichische Seite. Damit bringt er die doofen Ösis dazu ihm das Material zu liefern, das er sammelt. - Schimpfwort!!),

und wünschte mir nun eine Plattfom, ein Lexikon, eine Wissensquelle zu füttern, die fundiertes heimisches Wissen bündelt.

Ich bitte um Reaktionen, um Lebendigkeit!

FG., Waldbär der VI


Hallo Waschbär,

die Dialektseie ist ja ganz nett! Wenn Du sonst was füttern willst, wie wäre es hier in der Community, in diesem Forum, order unter "Alles über Österreich?". Ich bin aber auch sicher, dass man in der Community ein neues Thema anlegt, wenn Du einiges zu berichten hast, schreib einfach an office@austria-forum.org , die sidn ganzhilfsbereit. Wenn Du aus Osttirol bist, wie wär's mit einigen schönnen Bildern von dort: ich bin aus NÖ und bin immer gnaz weg, wie shcön es bei Euch ist.

Gut Tag! Walter

Übrigens:

Wäre es nicht sinnvoller, wenn wir ein österreischisches Lexion anlegen. Ich stell mir da Eitnräge vor wie:

Eierschwamm: Pfifferling (deusch), Eierschwammerl (NÖ), REcherl (Steiermark), Füchsling (Kärnten) rede ernsthaft: pallier net (Wien), red tachels (jiddisch), sei net bled (OÖ)

also vorn immer Dudendeutsch, dann die Varianten...

--Herz Walter, Dienstag, 17. August 2010, 08:55


@ Walter,

ja, so in dem Sinn, wie Du das darstellst hätte ich auch gedacht. Dazu müßte es einen Filter geben, der etwa ungenaue Aussprache von echter Eigenart trennt. Beispiel: "stanta pe" - "stante pede".... stanta pe ist kein speziell österreichischer Ausdruck.

Eine Schwierigkeit dabei ist zu entscheiden, was aufgenommen würde und was nicht. Das sollte, MEINER MEINUNG nach ein gleichbereichtigtes Kollektiv entscheiden - die Mehrheit davon. - nicht wie bei Wikipedia hierarchisch diktiert wird, was der Willkür Einzelner die Pforten öffnet.

--Waldbär der VI, Montag, 23. August 2010, 09:47