unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
7

Kein Beitrag, eher ein Frage:

WAS IST MIT DEM FLIEGEN LOS?

Grade ist (wieder) ein Beitrag im "Standard", was sich die Airlines an Zusatzgebühren für Tickets einfallen lassen.

Beispiele:

Für die (faktisch alternativlose) Zahlung per Kreditkarte werden bis zu 45 EURO verlangt. Oder die Lufthansa berechnet dafür, dass man sein Ticket zu Hause ausdruckt, schlappe 15 EURO. Und so weiter ... der Witz, wonach die Stewardess am Ende ihrer Präsentation der Sicherheitseinrichtungen des Flugzeugs sagt: "Die Toiletten befinden sich am vorderen und hinteren Ende des Flughafens" ist vielleicht bald kein Witz mehr - außer man zahlt sogar eine tatsächlich bereits diskutierte "Häuslgebühr".

Was ist wirklich los? Ich weiß es nicht. Ich erinnere mich, dass ich 1988 in die USA geflogen bin. Ein Woche vor dem Abflug beschloß eine Bekannte spontan mitzufliegen. Also bin ich in die nahe meinem Büro gelegene AUA-Geschäftsstelle gegangen und habe ein Ticket gekauft - so einfach wie einen Fahrschein für die Straßenbahn.

Heut geht alles online, also eigentlich einfacher - aber es ist umständlich und schikanös und viel teurer, auch bei Buchung etliche Monate im Voraus.

Weiß jemand den Grund dafür?