unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
7

einmal ist keinmal#


     1¹ = 1 (eins hoch eins ist eins)

     1° = 1 (eins hoch null ist eins)

     beide Gleichungen haben das selbe Ergebnis: 1
     deshalb muß auch was links des Gleichheitszeichens steht einander gleich sein:

     1¹ = 1°

Weil die Basen die selben sind, müssen die Exponenten einander gleich sein, deshalb:

     1 = 0,     oder:      "einmal ist keinmal"




1 = 0. Schön wärs. Dann müßte man diese Gleichung nur mit, sagen wir, 83 000 000 000 € multiplizieren ... und Österreich wäre mit einem Schlag alle Schulden los.

Ist aber nicht so. x exp 0 = 1 ist das Ergebnis einer algebraischen Gleichung. 0 exp 0 = 1 ist nicht das Ergebnis einer algebraischen Gleichung (das verstieße gegen das Verbot der Division durch 0), sondern eine Vereinbarung (zur Wahrung der Allgemeingültigkeit der Rechenregeln).

-- Lechner Peter, Dienstag, 28. Oktober 2014, 20:40


Psst - müssen ja nicht alle wissen!

  :)

...kam mir in den Sinn, nachdem ich zur Ansicht gekommen bin, "die Natur" verzeiht, einen Fehler zu machen.
Nicht eine Serie von Fehlern, -- aber einen.

Waldbär der VI, Dienstag, 28. Oktober 2014, 21:38