unbekannter Gast

Frage:

Aussprache von Zahlen:

Die Zahlen von 10-99 werden in verschiedenen Sprache verschieden ausgesprochen. 24: vier und zwanzig, twenty four. Gibt es dafür interessante Erklärungen? Unsere Zahlen stammen aus dem Arabischen. Stimmt es, dass dort Zahlen als Besonderheit auch von links geschrieben und gelesen werden?
kelim

Antworten:

Ich weiß, dass die Zahl 98 auf Französisch "quatre-vingt-dix-huit" ausgeschrieben wird. Im Deutschen wäre das "vier-zwanzig-10-8". Es gibt also wirklich Unterschiede. (Die Zahl 24 ist im Französischem "vingt-quatre", was "vier-zwanzig" bedeutet.)

Die arabischen Zahlen tauchen meines Wissens nach in allen modernen Sprachen auf. Oder gibt es heute noch römischen Ziffern?
trichter

Hier ein Link zur chinesischen Wikipedia:https://zh.wikipedia.org/wiki/%E9%A6%96%E9%A1%B5. Dort sehe ich arabische Ziffern.Diese werden also (teilweise) auch verwendet. Werden andere Ziffern verwendet oder werden die arabischen Ziffern anders angeordnet?
trichter

Hallo Kelim,
Zwar keine Erklärung, aber ein Beispiel einer weiteren Variante: im Kroatischen wäre 24 "dvadeset i .etiri", also "zwanzig und vier".
trazenje

Alle bisherigen Antworten lassen durchblicken, dass dem Unterschied der Schreibweise verschiedener Kulturen der Unterschied des mathematischen Denkens zugrunde liegt. Während wir eigene mathematische Formeln/Schreibweisen für die Zahlen verwenden, wird in anderen die Summe (bzw. ähnl.) aus bestehenden Zahlen verwendet.
elmar

Auch wenn für Zahlen in den einzelnen Sprachen bzw. Kulturen unterschiedliche Symbole bzw. Ausdrücke verwendet werden, auch wenn es neben dem Dezimalsystem noch andere Zahlensysteme gibt, so bedeutet das nicht, dass das mathematische Denken kulturabhängig sei. So unterscheidet sich das Dualsystem, das heute jeder Schüler lernt, vom Dezimalsystem nicht im mathematischen Denken, sondern lediglich in Rechenoperationen.
Raimund Hofbauer

Hier (in der Golfregion) heißt es dass, die Zahlen (die die Araber verwenden) aus Indien stammen. Also unsere arabischen sind vermutlich indische Ziffern. Vor Ort auf der arabischen Halbinsel werden die Zahlen wie bei uns in Europa von links nach rechts gelesen (und geschrieben), wenn auch die Schrift von rechts nach links. Außer den Zahlen 1 und 9 würden mit großer Sicherheit alle anderen Zahlen im arabischen Raum von einem nicht moslemisch kundigen Mitteleuropäer verwechselt oder nicht erkannt werden. Es ist jedoch eine gewisse Ähnlichkeit zu unseren "arabischen" Ziffern nicht zu leugnen. Aufgrund der Nähe zu Indien und der Handelsfreudigkeit der Araber, kann es leicht sein dass, die ältere indische Kultur eine zahlentechnische Entwicklungshilfe in der Vergangenheit für die arabische Kultur geleistet hat. Ähnliches passierte auch bei dem Schiffstyp Dau, welcher von Indien aus in der ganzen Südostasieatischen und arabischen Region bis nach Afrika Verbreitung fand.
georg

Ergänzung: die Zahlen werden wie bei uns ausgesprochen 24 ist arba(4),au(und), aschrien(20), also "vier und zwanzig". Weiters sind die Zahlen 11 bis 19, genauso unlogisch oder logisch zusammengestellt wie bei uns im Deutschen. Ich verbrachte mehr Zeit damit 11 bis 19 zu erlernen als die anderen Zahlen 0 bis 10 und 20 bis 99.
georg

ad georg am 06.11.06 (13:14:57): speziell die Werte 11 & 12 sind in vielen Sprachen mit eigenen Worten versehen, ab 13 heisst es eben Drei & Zehn, egal wie die individuelle Sprachlogik es ausdrückt. Das könnte evtl. auf die früher übliche Dutzend-Denkweise zurück zu führen sein. Weiss vielleicht jemand mehr darüber?
Beispiele:
Deutsch: elf, zwölf, dreizehn etc. Englisch: eleven, twelfe, thirteen etc. Kroatisch: jedannaest...devetnaest (hier immerhin auch von 11-19 wie im Arabischen), erst ab 20 wieder dvadeset usw.
trazenje

Das ist auf die alte Recheneinheit des Dutzend zurückzuführen: bis inklusive 12 gab es daher eigene Zahlen, ab dann hat man die zahl aus "zehn" und der Einerstelle gebildet.
hansjachim

Das französische "treize" (13) bis "seize" (16) passt nicht ins Duzend!
Raimund Hofbauer

Unsere Zahlen stammen nicht aus dem Arabischen. Zahlen sind Begriffe, keine Zeichen/Buchstaben/characters, und sind selbstverständlich Bestandteil aller Sprachen. Auch die Chinesen konnten sicher schon zählen, ganz ohne die Araber. Ziffern sind - ja, was sind sie? Es sind Bilder, die wir in unser Alphabet eingebettet haben. Warum soll "seize" oder "treize" nicht zu Dutzend passen? Kommt alles aus der lateinischen Zählweise: bis 10 in eigenen Worten, ab 10 composita. Dutzend kommt natürlich von "duodecim", das wieder vom griech. dodeka. (deka = decem = zehn). Der jedem Wiener bekannte "Zwölfapostelkeller" führte zu Zeiten, als die Studenten noch Latein (und zumindest noch ein paar Altgriechisch) konnten, den eigentlichen Namen "dodeka apostolon", wie es sich gehört.
cornflex