unbekannter Gast

Frage:

Welche Tipps gibt es für "Big Island", Hawaii?

Antworten:

Es gibt dort so viel zu sehen, das es gar nicht so einfach ist Tips zu geben. Ich versuche es:

(1) Es steht dafür auf der Ostseite der Küste (Hilo), also auf der regenreichen (!) Seite zu wohnen: die Westseite strotzt vor lauter Superhotels. Im Osten einfach die Straße nach Norden fahren: man quert viele Schluchten. Bei einer stehen bleiben, sich hinunter kämpfen, dann den Bach aufwärts. Man kommt immer zu einem Wasserfall unter dem ein Becken zum Schwimmen einlädt... und man ist fast immer allein. Nur einen Tipp: Mittel gegen Stechmücken mitnehmen!(2) Am Kraterrand (also Straße von Hilo Richtung Westen) liegt der Nationalpark und ein dazuhöriges Lodge. Es steht dafür, dort ein kraterseitiges Zimmer zu bestellen. Tolle Atmosphäre!(3) Man muss sich unbedingt einen Lavafluß ansehen, es gibt immer einen, aber manchmal nur mit Hubschrauber erreichbar. Am eindrucksvollsten ist es in der Nacht. Wenn man Glück hat, kann man im Nationalpark die Straße bis zum Meer fahren, dort wo der größte Ausbruch die Straße unterbrochen hat, und wo (oft) die Lava dampfend ins Meer fließt. Von dort kann man auch gut ausgezeichneten Wegen folgend gegen den Lavastrom nach oben gehen: besonders wenn es dunkel ist sind die rotglühenden Steine und Lavaflüsse beeindruckend.(4) Am Weg zurück zum Lodge ein paar Mal stehen bleiben: es gibt dort Mineralien, die ich sonst noch nie gesehen habe, noch feiner gesponnenn als die bekannte "Eisenblüte" vom Erzberg...und es nicht verboten ein Stück mit zu nehmen, zumindest war es vor 6 Jahren noch nicht verboten.(5) Inselumrundung udn fahrt auf den höchsten Punkt (mit Mietauto oft nicht wirklich legal) ist auch serh zu empfehlen!.

Schöne Zeit in Hawaii!
Hermann Maurer