unbekannter Gast

Frage:

Was ist ein Weidling (im Unterschied zu einer Schüssel) und woher kommt der Begriff?
Raimund Hofbauer

Antworten:

Meines Wissens nach wird mit Weidling (oder Weitling) ein Metallgefäß bezeichnet, das oben ausgeweitet ist (im Gegensatz zum Topf). Kann, muss aber nicht unbedingt seitliche Griffe (Henkel) haben. Entsprechende Gefäße aus Glas oder Porzellan werden als Schüsseln bezeichnet.
trazenje

Das Grimmsche Wörterbuch schreibt:
.............................
'WEIDLING [Lfg. 28,4], m. 'irdene schüssel'
.............................
und
.............................
WEITLING [Lfg. 28,9], m., auch weidling; 'schale, schüssel' bes. 'milchschüssel', süddeutsch, heute besonders bair.-österr.
.............................
Ich würde es also eher als regionale Variante des Begriffs "Schüssel" verstehen.
kulturnation

Der Definition von trazenje kann ich weitgehend folgen (wobei der Unterschied zur Schüssel vmtl. eher am Henkel als am Material liegt), jener nach dem Grimm.schen Wörterbuch nicht (zumal kein Unterschied zur Schüssel beschrieben wird). Weiß sonst niemand was? Auch nicht über die Etymologie?
Hofnarr


Ein Weitling ist ein Arbeitsbehälter - man würde ihn nicht zum Servieren verwenden. Damit unterscheidet er sich grundlegend von einer Schüssel. Als Materialien dafür stehen Kunststoff, Keramik und Metall (Email) in Verwendung, Holz praktisch nicht mehr. Er ist, wie der Name schon sagt, "weit" und muß Henkel haben, um ihn tragen oder halten zu können.

--Waldbär der VI, Sonntag, 15. August 2010, 15:46


Danke Waldbär Die mE. treffenste Definition.

-- Kailbach Walter, Freitag, 1. April 2016, 20:22