unbekannter Gast

Frage:

Welche Wissenschaft ist die Wichtigste?

Die Frage klingt bestimmt etwas merkwürdig. Die meisten Physiker sind davon überzeugt, dass die Physik die Welt zusammen hält. Doch auch Geschichte als Wissenschaft ist wichtig, um näheres über den Menschen und die Welt zu erfahren. Welche Wissenschaft haltet Ihr am wichtigsten (ohne dass es eurer Spezialgebiet sein muss)?
trichter

Antworten:

"Am Anfang war das Wort", steht in der Bibel. Und das ist sehr richtig, denn wir erfahren die Welt primär durch das Wort. Realität wird durch Sprache nicht nur abgebildet sondern strukturiert und geschaffen. Daher ist jene Wissenschat die Wichtigste, die sich mit Denken, Sprache und Wirklichkeit befasst, mit Information und Kommunikation, kurz: die Informationswissenschaft.
rauch

Antwort auf "rauch"
Denken ,Sprache, Wirklichkeit sind eher Philosophie, Philologie und Linguistik als Informationswissenschaft. Was ist eigentlich Informationswissenschaft?
Comtesse Mizzi

Die Antwort, die mir am richtigsten erscheint, ist eine Frage: Welche Wissenschaft könnte man "weglassen" (sich vorstellen, dass es sie nicht gäbe), ohne das jede andere Wissenschaft entweder gar nicht existieren würde oder in ihrer Weiterentwicklung massiv gehindert wäre. Anders formuliert. eine "Wissenschaft", die unabhängig von anderen existieren kann, ist keine. Ergo gibt es keine "wichtigste".
cornflex

Ich finde die Antwort von rauch sehr interessant, weil sich die Menschen eigentlich nur durch die Sprache von den Tieren abgrenzen konnten. Somit scheint dies die wichtigste Wissenschaft zu sein. Obwohl ich nicht viel Ahnung von Physik habe, erscheint mir diese Wissenschaft wichtiger als die Chemie, weil vieles in der Chemie auf Physik zurückgreift.
trichter

Wir grenzen uns von Tieren auch dadurch ab, dass wir Werkzeuge benutzen um andere Werkzeuge herzustellen. So gesehen wäre Physik wieder weit vorne. Außerdem sind Laute, Gesten, Körperhaltungen von Tieren auch eine Art Sprache oder Kommunikation. Nach dem Wortlaut ist die Wissenschaft am wichtigsten, die am meisten Wissen für die Menschheit generiert. Dies ändert sich mit der Zeit. Auf lange Sicht gesehen ist die Existenzsicherung der Menschheit am Bedeutsamsten. Das würde momentan bedeuten, dass Forschung im Bereich der Umwelt- und Ressourcenschonung am wichtigsten ist. Oder auf ganz lange Sicht die Raumfahrt um vielleicht einen neuen Planeten zu finden.
sali

Wenn man sich die Biografien "bekannter" oder "wichtiger" WissenschaftlerInnen ansieht, könnte man zum Schluss kommen, dass Interdisziplinarität das Wichtigste ist. Was ist "Physik" alleine? Die meisten klassischen Physiker waren auch Chemiker, Mathematiker, und Philosophen. Je breiter eine Wissenschaft angelegt ist, desto wichtiger kann sie sein. Das kann heute nur mehr im Team gelöst werden, da Wissenschaftler spezialisiert sein müssen.
fichtenelch

Gibt es eine anerkannte Wissenschaft, die sich mit der Suche nach der Endlösung beschäfitgt? wenn, dann wär diese wohl die Wichtigste.
elmar

Gegenfrage: Was bedeutet "wichtig" in Bezug auf Wissenschaften? Darauf gibts dann ebenso viele mögliche Antworten und am Ende kommt kommt man (hoffentlich) zu der Erkenntnis, dass man den Tag sinnvoller gestalten kann als der Frage nachzugehen ob die Henne oder das Ei früher existierten.
harter_hase

Wahrscheinlich gibt es keine seriöse Antwort auf die Frage nach der wichtigsten Wissenschaft, aber meiner Meinung nach ist die Geschichtswissenschaft die "wichtigste" Wissenschaft. Ohne Geschichtswissenschaft gäbe es keine intersubjektive (von Objektivität ganz zu schweigen) Auseinandersetzung mit der Vergangeheit, niemanden der sich damit befasst, was Menschen, die vor uns gelebt haben widerfahren ist, welche Erkenntnisse sie daraus gewonnen haben, welche Folgen das gehabt hat. Es wäre kein Prozess der Weiterentwicklung möglich, da jede Generation das Rad neuerfinden müsste und wir nicht aus den Fehlern der Vergangenheit lernen könnten, ohne sie selbst zu machen. Das halte ich, ganz subjektiv, für sehr wichtig!
bounty

Wichtig ist jede Wissenschaft, die Wissen schafft. Ob allerdings gerade Geschichte Wissen schafft, ist fraglich. Was hat man schon aus der Geschichte gelernt?
Raimund Hofbauer