unbekannter Gast


Frage:

Warum sind die Jahreszeiten verschieden lang? Z.B. :

89 Tage (21.12.2005-20.03.2006) Winter
93 Tage (20.03.2006-21.06.2006) Frühling
94 Tage (21.06.2006-23.09.2006) Sommer
90 Tage (23.09.2006-22.12.2006) Herbst
gce Antworten:

Die vier Jahresezeiten des "tropischen Jahres" sind: Frühling, Sommer, Herbst und Winter; sie werden jeweils von einer Tag-und- Nachtgleiche (Äquinoktium) und einer Sonnenwende (Solstitium) begrenzt.

Die unterschiedliche Länge der Jahreszeiten ist bedingt durch den Wechsel der Geschwindigkeit der Erde auf ihrer Bahn um die Sonne. Frühling und Sommer haben auf der Nordhalbkugel der Erde gegenwärtig eine Dauer von zusammen 186.d 10.h, Herbst und Winter von zusammen 178.d 20.h. Die Dauer der Jahreszeiten ist infolge der Apsidendrehung und der Präzession der Erde leicht veränderlich.

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2006
Hermann Maurer

Die Erde bewegt sich um die Sonne auf einer elliptischen Bahn und durchläuft diese Bahn unterschiedlich schnell. Am schnellsten ist die Planetenbahn in Sonnennähe, das ist auf der nördliche Halbkugel der Erde der Winter. Am langsamsten ist ein Planet im sonnenfernsten Punk. Da die Jahreszeiten durch die Lage der Erdachse definiert sind erhält man leicht unterschiedliche Längen der Sommer (Nordhalbkugel) dauert länger, da ja zu diser Zeit die Erde weit von der Sonne weg ist also langsam nach den Keplerschen Gesetzen fliegt.
heindl